Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:  
Facebook   Twitter   Instagram    
News

Waldwindpark mit 16,5 Megawatt von CEE Group erworben

Mit dem Erwerb des Waldwindparks Nonnweiler wächst die Kapazität der CEE-Energieparks auf rund 710 Megawatt. Entwickelt und umgesetzt wurde der Bau dieses Windprojekts von der Firmengruppe Max Bögl. Die CEE Operations GmbH wird künftig für den kaufmännischen und die Max Bögl Wind AG für den technischen Betrieb zuständig sein. Der Waldwindpark besteht aus sechs Anlagen des Typs GE 2.75-120 und verfügt über eine Gesamtleistung von 16,5 Megawatt.

Der Waldwindpark Nonnweiler ist bereits das zweite gemeinsame Projekt der CEE Group und Max Bögl. Bereits im letzten Jahr wurde der Erwerb des Windparks Aßlar erfolgreich umgesetzt. Mit dem neuerlichen Erwerb setzt CEE die Wachstumsstrategie fort. Gemeinsam mit ihren Partnern will CEE langfristig auch über die Kernmärkte Deutschland und Frankreich hinaus wachsen.

Auch bei dem Waldwindpark Nonnweiler wird der Aspekt der Nachhaltigkeit großgeschrieben: Jährlich wird die Emission von 30.000 Tonnen klimaschädlichen Kohlendioxid vermieden. Zum Vergleich: Eine Tonne CO2 entspricht laut der Verbraucherzentrale Bayern über 7.000 Kilometer Fahrtstrecke mit dem Auto. Außerdem konnte dank des Turmdrehkrans von Max Bögl die Rodungsfläche um über einen Hektar verringert werden. Dieses Beispiel verdeutlicht die flächenschonende Umsetzung des Projekts. Denn die effizientere Nutzung erneuerbarer Energien und die damit verbundene Förderung der Energiewende stellen die zentralen Ziele der Max Bögl Wind AG dar.

Die ursprüngliche Pressemitteilung ist unter IWR-Presseservice veröffentlicht.

Ein greenValue-Beitrag von Laura Vyhnal erschienen am 27. Mai 2019.


Mit Freunden teilen:

Facebook   Facebook  Whatsapp 

Je nach Gerät können Sie diese Seite bequem über diese Symbole teilen: