Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:  
Facebook   Twitter   Instagram    
News

Ökostrom-Rekord im ersten Halbjahr 2019

Der Ökostrombeitrag an der deutschen Energieerzeugung erreicht immer wieder neue Höhen. Für das erste Halbjahr kann erneut eine positive Bilanz gezogen werden. Die Stromerzeugung aus Photovoltaik- und Windenergieanlagen hat die Erzeugungsmenge aus Braun- und Steinkohle überstiegen. Zu diesem Ergebnis kommt das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE.

Windenergie leistet überwiegenden Beitrag

Den größten Beitrag zum Ökostrom-Rekord im ersten Halbjahr 2019 leistet die Windenergie: sie liegt mit 67,2 Terawattstunden (TWh) an der Spitze der Energiequellen, gefolgt von Braunkohle mit 53 TWh und Kernenergie mit 34,7 TWh. Die zweitgrößte erneuerbare Energiequelle sind die Solaranlagen mit 25,1 TWh. Danach kommt Biomasse (22,6 TWh) und Wasserkraft (10,5 TWh). Die größte Veränderung gibt es bei der Kohle: Steinkohle ist – verglichen mit der ersten Hälfte des Vorjahres – um 23,7 Prozent und Braunkohle um 20,7 Prozent gesunken. Diese Entwicklung lässt sich möglicherweise auf die gestiegenen Kosten für CO2-Zertifikate zurückführen. Die Stromerzeugung aus Windenergie hat hingegen um 19,2 Prozent und Solarenergie um 5,6 Prozent zugelegt.

Nettostrom- und Bruttostromerzeugung sind zu unterscheiden

Grundlage des Berichts sind die Daten zur Nettostromerzeugung. Es geht also um die Anteile am Strommix, wie er tatsächlich aus der Steckdose kommt. Die Bruttostromerzeugung hingegen berücksichtigt die elektrischen Verluste der Kraftwerke, also die Energie, die direkt von den Kraftwerken verbraucht und somit nicht eingespeist werden. Demnach verschieben sich auch die Anteile. Bei der öffentlichen Nettostromerzeugung beträgt der Anteil der Erneuerbaren Energien 47 Prozent. Verglichen mit der Bruttostromerzeugung, wie von der AG Energiebilanzen veröffentlich wurde, beträgt der Anteil der Erneuerbaren Energien allerdings nur 41 Prozent. In absoluten Zahlen ausgedrückt wurden 125,3 TWh von insgesamt 264,78 TWh durch die Erneuerbaren erzeugt (netto). Hier zeigt sich der Ökostrom-Rekord im ersten Halbjahr 2019 – denn diese Zahl ist um 5 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2018 gestiegen.

Ein greenValue-Beitrag von Laura Vyhnal erschienen am 22. Juli 2019.


Mit Freunden teilen:

Facebook   Facebook  Whatsapp 

Je nach Gerät können Sie diese Seite bequem über diese Symbole teilen: