Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:  
Facebook   Twitter   Instagram    
News

Nachhaltigkeitsstrategie von BayWa AG: klimaneutral ab 2030

Aus dem Nachhaltigkeitsbericht 2018 von BayWa AG geht hervor, dass das Unternehmen ab dem Jahr 2030 konzernweit klimaneutral sein will. Mit diesem Ziel ergreift der Konzern die Initiative und unterstützt die Mission des Weltklimarats dabei, die Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu beschränken.

Laut dem Bericht sollen bis 2025 die eigenen Treibhausgase, die aufgrund der Strom- und Wärmeversorgung und der Mobilität entstehen, um 22 % gegenüber 2017 gesenkt werden. Außerdem will man den Energieverbrauch insgesamt reduzieren und die eigenen Kapazitäten, Energie aus erneuerbaren Quellen zu generieren, ausbauen. Schon im kommenden Jahr soll der Strom vollkommen aus erneuerbaren Energien stammen. Diese einzelnen Meilensteine sind Teil der Nachhaltigkeitsstrategie und leisten einen Beitrag, um 2030 tatsächlich den Status eines klimaneutralen Konzerns zu erreichen.

Die Bedeutung, eine ökologische, ökonomische und soziale Verantwortung zu übernehmen, ist dem Vorstandsvorsitzenden der BayWa AG Klaus Josef Lutz schon lange bewusst. Denn die Haftung für die Auswirkungen des eigenen Handelns zu tragen sei für Unternehmen unverzichtbar, um Erfolg und die eigene Zukunftssicherheit zu garantieren. Auch weil BayWa AG als ein Unternehmen, das in den Bereichen Agrar, Bau und Energie aktiv ist, besonders vom Klimawandel betroffen ist. Doch Jessica Paffen, Leiterin Corporate Sustainability bei BayWa AG sieht gerade darin vor allem eine Chance, dessen Auswirkungen einzudämmen. Daher soll die „grüne Perspektive“ in Zukunft noch stärker in die Geschäftsstrategien integriert werden.

23. April 2019, Laura Vyhnal, www.greenvalue.de


Mit Freunden teilen:

Facebook   Facebook  Whatsapp 

Je nach Gerät können Sie diese Seite bequem über diese Symbole teilen: