Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:  
Facebook   Twitter   Instagram    
News

Iberdrola plant größten Solarpark Europas

Der spanische Energieversorger Iberdrola baut sein Erneuerbares Energieportfolio aus. Mit dem 590 MW-Solarpark Francisco Pizarro, plant Iberdrola Europas jetzt größten Solarparks. Das Projekt wurde dem Ministerium für Energiewende zur Genehmigung vorgelegt. Bis zum Jahr 2022 soll der Solarpark gebaut und in Betrieb genommen werden.

Der Solarpark Francisco Pizarro wird auf einem 1.300 ha großen Areal in der Extremadura in Westspanien errichtet. Das Gelände des Solarparks befindet sich auf Gebieten der Gemeinden Caceres, Torrecillas de la Tiesa und Aldeacentenera. Erfolgt die Umsetzung wie geplant, werden 1,7 Millionen Solarmodule verbaut. Das geplante Investitionsvolumen beträgt 300 Millionen Euro. Während der Bauzeit sollen 1.000 Menschen beteiligt werden. Der Solarpark erzeugt nach Iberdrola-Angaben jährlich so viel Strom, um 375.000 Personen zu versorgen. Zugleich wird der Ausstoß von 245.000 Tonnen CO2 vermieden – Jahr für Jahr.

Iberdrola ist mit solchen Projektgrößen vertraut. Aktuell errichtet der Energieversorger den 500 MW-Solarpark Núñez de Balboa in Usagre (Badajoz) nördlich von Sevilla. Der Solarpark Núñez de Balboa wird nach seiner Errichtung Europas größter Solarpark sein - zumindest bis zum nächsten Großprojekt. Mit den Ausschreibungen und einer Regierung die auf saubere Energien setzt sind die Voraussetzungen für den Bau neuer Solarparks gegeben.

Iberdrola verfügt aktuell über eine weltweite Erzeugungskapazität von 30.000 MW, allein in Spanien sind es 15.790 MW. In den knapp 16 GW spanischer Leistung, sind neben Solarparks auch Wasserkraft- und Windkraftprojekte enthalten. Mit 5.770 MW ist Iberdrola Spanien führenden Windstromproduzent. Die Geschäftsaktivitäten im Bereich der Erneuerbaren Energien, wie der Bau des Solarparks Francisco Pizarro, sind Teil des Relaunch-Plans für saubere Energien. Im Zeitraum von 2018 - 2022 plant Iberdrola Investitionen von 8 Milliarden Euro. Bis zum Jahr 2030 plant Iberdrola in Spanien Energieanlagen mit weiteren 10.000 Megawatt in Betrieb zu nehmen. Das schafft Arbeitsplätze – geplant sind 20.000 Stellen, die bis zum Jahr 2030 entstehen sollen.

Ein greenValue-Beitrag von Jessica Lam erschienen am 21. Juni 2019.


Mit Freunden teilen:

Facebook   Facebook  Whatsapp 

Je nach Gerät können Sie diese Seite bequem über diese Symbole teilen: