Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter  Instagram
News

wpd AG (opm) - wpd erhält Zuschlag für über 100 MW in Polen

Bremen - Am 21. November gab die polnische Energieregulierungsbehörde bekannt, dass der Windpark-Projektierer wpd einen Zuschlag für die Umsetzung von vier eingereichten Windprojekten mit insgesamt 102,5 MW in Polen erhält. Die Projekte Jarocin Kozmin (17 Anlagen mit 42,5 MW), Slupca Kolaczkowo (15 Anlagen mit 45 MW), Jarocin Wschód (2 Anlagen mit

5 MW) und Krotoszyn (4 Anlagen mit 10 MW) sollen bis Ende 2020 in Zentralpolen entstehen. Sie sind baureif entwickelt, so dass nach Finanzierung und finaler Bestellung der Windenergieanlagen mit dem Bau begonnen werden kann.

„Nach dem Ende des Grüne Zertifikate-Systems in Polen im Jahr 2015 mussten wir drei Jahre auf die angekündigte große Auktion für Erneuerbare Energien warten“, sagt Dr. Hartmut Brösamle, Vorstand der wpd AG. „Die grundsätzliche Strategie von wpd, frühzeitig in Märkte zu gehen und auch in schwierigen Zeiten nicht aufzugeben, hat sich einmal mehr als richtig erwiesen. Wir haben immer an den polnischen Markt geglaubt und sind mit einem eigenen Team vor Ort geblieben. Mit der Umsetzung der polnischen Projekte erschließen wir den europäischen Markt weiter und setzen unsere internationale Ausbaustrategie konsequent fort. Polen wird mittelfristig wieder einer der spannenderen Märkte in Europa werden“, so die Einschätzung von Brösamle.

Der polnische Markt galt bis 2015 als einer der dynamischsten europäischen Märkte. Bis 2015 wurden fast 6 GW Onshore-Windenergieanlagen gebaut. Mit dem Regierungswechsel Ende 2015 änderte sich auch die Energiepolitik: Verstärkt wurde wieder auf Kohlekraftwerke gesetzt und die Bedingungen für den Ausbau der Erneuerbaren Energien erschwert. Mit der aktuellen Ausschreibung öffnet sich das Land nun wieder den weltweiten Entwicklungen des Energiemarktes und reagiert auf die verbindlich geltenden Regelungen der EU zur Senkung der CO2-Emisssionen.

wpd ist seit 2012 mit wpd Polska sp. z o. o. mit Sitz in Posen in Polen präsent, verfügt über eine Projektpipeline von ca. 250 MW und hat bisher rund 20 MW realisiert.

Über wpd

wpd ist ein weltweit agierender Entwickler und Betreiber von On- und Offshore-Windparks und in insgesamt 18 Ländern aktiv, der Hauptsitz befindet sich in Bremen. Seit mehr als 20 Jahren hat das Unternehmen Projekte mit 2.180 Windenergieanlagen und einer Leistung von insgesamt 4.400 MW realisiert. International plant wpd Vorhaben in den Größenordnungen von 8.050 MW onshore und über 5.300 MW offshore. www.wpd.de

Kontakt:

Wpd AG
Christian Schnibbe
Head of Communication
Tel: +49 (421) 16866-10
E-Mail: c.schnibbe@wpd.de

Sarah Cramer von Clausbruch
Press Officer
Tel: +49 (421) 16866-10
E-Mail: s.cramer@wpd.de

Quelle: 26.November 2018, www.wpd.de

Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.