Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter  Instagram
News

EnBW Energie Baden-Württemberg AG (opm) - Weiteres Wachstum im Onshore-Bereich: EnBW kauft Windpark mit einer Leistung von 20 Megawatt

Mit dem Erwerb eines Onshore-Windparks in Puschwitz/Sachsen baut die EnBW Energie Baden-Württemberg AG ihr Windkraftportfolio an Land konsequent weiter aus. Der Windpark Puschwitz besteht aus 10 Anlagen mit einer Leistung von insgesamt 20 Megawatt. Die EnBW erhöht damit ihre Windkraftkapazitäten an Land auf insgesamt rund 510 Megawatt. Mit dem Windpark Puschwitz verstärkt die EnBW zudem ihre regionale Präsenz in Sachsen.

Der Kaufvertrag wurde heute mit dem dänischen Finanzinvestor N-Wind Management ApS sowie zwei dänischen Privatpersonen über die gemeinsame Tochtergesellschaft K/S Puschwitz 2006 abgeschlossen. Über den Kaufpreis haben die Vertragspartner Stillschweigen vereinbart. Der Abschluss der Transaktion wird Anfang 2018 erwartet. Bereits 2016 hat die EnBW von N-Wind die vier Windparks in Bremervörde (Niedersachsen), Ostercappeln (Niedersachsen), Zernitz (Brandenburg) und Rositz (Thüringen) mit einer Gesamtleistung von 55 Megawatt erworben.

„Der Ausbau der Onshore-Windkraft ist eine wichtige Säule unserer Unternehmensstrategie. Daran arbeiten rund 90 Mitarbeiter bundesweit in unseren Projektentwicklungsbüros jeden Tag mit großem Engagement und sichtbarem Erfolg: Allein 2017 haben wir bislang Windkraftanlagen mit insgesamt rund 160 Megawatt in Betrieb genommen. Ergänzend zu unserer Eigenentwicklung nutzen wir darüber hinaus - wie jetzt in Puschwitz – auch die Möglichkeit, uns durch anorganisches Wachstum zusätzlich zu verstärken.“, so Dirk Güsewell, Leiter Erzeugung Portfolioentwicklung bei der EnBW.

Die EnBW plant, die Erneuerbaren Energien bis zum Jahr 2020 zu einer der tragenden Säulen des Unternehmens und ihres Konzernergebnisses auszubauen. Dabei spielt der Ausbau der Windkraft eine zentrale Rolle. Im Onshore-Bereich hat die EnBW hierzu auch ihre regionale Präsenz deutlich ausgeweitet und bundesweit vier Niederlassungen für Projektentwicklung gegründet. Mit dem Kauf des herstellerunabhängigen Dienstleisters Connected Wind Services A/S (CWS) ist die EnBW darüber hinaus zu einem bedeutenden Akteur im stark wachsenden Bereich der Wartung und Instandhaltung von Windenergieanlagen aufgestiegen. Durch CWS erschließt sich die EnBW neue Geschäftsfelder mit beträchtlichem Wachstumspotential und baut ihre Position als starker Player im EE-Segment weiter aus.

Quelle: 15. Dezember 2017, www.enbw.com


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.