Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Pressemitteilung UDI - Veranstaltungshinweis: Mittwoch, 15.02.2012 19.00 - 21.00 Uhr Im Presseclub Nürnberg, Gewerbemuseumsplatz 2. Podiumsdiskussion: Über Geld spricht man!

Nürnberg, den 01.02.2012: Der Begriff Nachhaltigkeit wirkt von Jahr zu Jahr abgedroschener - trotzdem ist der Begriff bedeutender denn je. Globalisierung, gesellschaftliche Veränderungen und allem voran die massive Umweltproblematik zwingen uns alle in die Pflicht, sich intensiv mit Nachhaltigkeit zu beschäftigen.

Aus dem "Marktbericht Nachhaltige Geldanlagen", den das Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG) am 22. November 2011 in Berlin veröffentlicht hat, geht hervor, dass bereits 2010 allein in Deutschland 57 Milliarden Euro nachhaltig investiert wurden. Auch, wenn diese Summe im Verhältnis zum Gesamtmarkt nur 0,9% ausmacht, zeigt sie deutlich, dass sich der Anleger bei der Wahl der Geldanlage verantwortungsbewusst für Umwelt und Gesellschaft entscheidet.

Auch bei nachhaltigen Geldanlagen können Anlegerwunsch und -Wirklichkeit auseinanderklaffen. Die Initiative Geld mit Sinn legt großen Wert darauf, eine kritische Auseinandersetzung mit diesem Thema zu fördern. "Niemandem ist damit gedient, wenn ein Anleger kopflos in die nachhaltige Geldanlage hineinschlittert und unkritisch Produkte kauft, die vielleicht gar nicht zu seinem Verständnis von Sicherheit, Rendite oder Nachhaltigkeit passen", betonen die beiden Gründerinnen Birgit Pampel und Heidi Geisler. Wer sich die Mühe mache, eine wirklich passende Geldanlage zu finden, werde doppelt belohnt: "Dann profitieren alle davon: Die Anleger, die Gesellschaft und die Umwelt."

Der Verein GELD mit Sinn e.V., eine Bildungsinitiative für verantwortungsbewusste Privatanleger, veranstaltet auch in diesem Jahr wieder eine Podiumsdiskussion mit führenden Finanzexperten aus der Frankenmetropole. Die Bildungsreferentinnen möchten vor allem Fragen von Anlegern diskutieren, welche durch die anhaltende Euro- bzw. Schuldenkrise in den Fokus gerückt sind.

Wieder mit von der Partie in diesem Jahr ist natürlich Georg Hetz, Geschäftsführer der UmweltDirektInvest (UDI), der sich bereits seit 1998 ausschließlich mit ökologischen Kapitalanlagen beschäftigt: "Die aktuelle Klimadebatte macht den Menschen deutlich, dass wir unsere Art zu wirtschaften ändern müssen," erklärt Hetz. "Viele Menschen möchten ihr Geld sinnvoll und gewinnbringend anlegen und dabei in Unternehmen investieren, die mit ihren eigenen Prinzipien und Umweltgedanken übereinstimmen. Egal ob es um Windräder, Solaranlagen oder Biogas geht, Grüne Fonds und Beteiligungen bieten genau das." Georg Hetz steht Rede und Antwort nicht nur zu den Renditen dieser Anlageform. Er kann ebenso über Aspekte wie Sicherheit, Transparenz, Verantwortung und Risiken aufklären.

Die Initiative Geld mit Sinn freut sich den Interessierten am 15. Februar 2012 von 19:00 bis 21:00 Uhr im Presseclub Nürnberg, Gewerbemuseumsplatz 2 ein hochkarätig besetztes Panel bieten zu können.

Die Referenten im Überblick:
Georg Hetz, Geschäftsführer, UDI, www.udi.de
Harry Assenmacher, Geschäftsführer, Forest Finance
Ludwig Rahlf, Vermögensmanager, GLS Bank München, www.gls.de
Tim Helm, Vertriebsdirektor Region Süd, OEKORENTA FINANZ AG, www.oekorenta.de
Gottfried Baer, Geschäftsführer, MehrWert GmbH für Finanzberatung und -vermittlung, www.mehrwert-finanzen.de

Moderation: Birte Pampel und Heidi Geisler, Gründerinnen, GELD mit Sinn e.V.


Über GELD mit Sinn e.V.
GELD mit Sinn e.V. ist eine unabhängige Bildungsinitiative, die sich für Nachhaltigkeit in der Geldanlage und für eine zeitgemäße, anlegerorientierte Finanzbildung einsetzt. Geld mit Sinn fördert das Wissen über ökosoziale Geldanlagen mit einem Online-Magazin, Anlegertreffs und einem vielfältigen Vortragsprogramm. Für dieses Engagement wurde die Initiative 2011 als offizielles Projekt der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet. Zu den Unterstützern des Vereins zählen die GLS Bank, UDI (UmweltDirektInvest-Beratungsgesellschaft mbH), die Mehrwert Finanzberatung und -vermittlung, Oikocredit, die Ethikbank, die Evangelische Kreditgenossenschaft eG, Ökorenta, Forest Finance, sowie oekom research. www.geldmitsinn.de

Kurzportrait: UmweltDirektInvest Beratungsgesellschaft mbH
1998 gegründet, gehört UDI schon seit vielen Jahren zu Deutschlands Marktführern im Bereich ökologischer Kapitalanlagen. Geschäftsführer Georg Hetz ist ausgebildeter Banker und blickt auf langjährige Erfahrungen in Consulting, Marketing und Vertrieb zurück.

Dem Wissen der rund 27 Mitarbeiter des UDI-Teams und der Qualität der Beteiligungsangebote vertrauen bereits über 11.000 Anleger. UDI unterhält keinen teuren Außendienst, sondern betreut die Kunden bundesweit im Direktvertrieb schnell und effektiv. Das bis dato vermittelte Eigenkapital von rund 248 Mio. Euro ermöglichte zusammen mit dem Fremdkapital den Bau von 359 Windkraftanlagen, 37 Biogasanlagen sowie 54 Solarprojekten. Mit dem jährlich erzeugten Ökostrom können schon über 1,5 Millionen Menschen mit umweltfreundlicher Energie versorgt werden. Der Umwelt werden dadurch rechnerisch jedes Jahr rund 1,5 Millionen Tonnen Kohlendioxid erspart.

2004 erweiterte UDI ihre Tätigkeit über den Bereich Vertrieb hinaus auf Konzeption und Planung und hat sich, zusammen mit der im Jahr 2006 gegründeten Firmentochter UDI Bioenergie, auch als Initiatorin erfolgreich am Markt bewiesen.
www.udi.de

UDI UmweltDirektInvest-Beratungsgesellschaft mbH
Ansprechpartner für die Medien: Christa Jäger-Schrödl
Telefon: (0911) 92 90 55 0
Mobil: (0171) 501 84 38
Fax: (0911) 92 90 555
E-Mail: Jaeger-Schroedl@udi.de
Internet: www.udi.de


Quelle: 01. Februar 2012, www.udi.de

Weitere News finden Sie unter www.greenvalue.de Navigation News.