Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Pressemitteilung Forum Nachhaltige Geldanlagen - Erhebung: Nachhaltigkeit spielt bei geschlossenen Fonds eine vergleichsweise große Rolle

Berlin, 22. November 2011 - Geschlossene Fonds investieren in Deutschland häufig in Bereiche wie Grüne Immobilien, Photovoltaik oder Forstwirtschaft. Zu diesem Ergebnis kommt eine Erhebung, die das Forum Nachhaltige Geldanlagen durchgeführt und am 22. November im "Marktbericht Nachhaltige Geldanlagen" veröffentlicht hat. Demnach beträgt der Anteil nachhaltiger geschlossener Fonds am Gesamtmarkt rund 17 Prozent.

Insgesamt konnte in nachhaltige geschlossene Fonds investiertes Eigenkapital in Höhe von 986 Millionen Euro identifiziert werden. Das Gesamtinvestitionsvolumen inklusive dem Fremdkapital summierte sich auf 1,774 Milliarden Euro.

"Die Ergebnisse der Untersuchung belegen, dass geschlossene Fonds vergleichsweise häufig in nachhaltige Themen investieren", fasste die FNG-Geschäftsführerin die Studienergebnisse zusammen. "In anderen Marktbereichen liegt der Anteil nachhaltiger Investments um einiges niedriger", erläuterte Tober mit Blick auf den Marktbericht, der neben den geschlossenen Fonds umfassende Informationen zu Nachhaltigen Geldanlagen im deutschsprachigen Raum enthält.

Das FNG hat den Markt der nachhaltigen geschlossenen Fonds in diesem Jahr erstmalig erfasst. In Deutschland haben dem FNG 14 Fondsgesellschaften mit zusammen 56 nachhaltigen Fonds für die Erhebung Informationen zur Verfügung gestellt. In der Schweiz ist die Marktuntersuchung vorerst nur testweise durchgeführt worden, für Österreich liegt eine qualitative Einschätzung vor.

Der FNG-Untersuchung zufolge fließen in Deutschland 40 Prozent der in nachhaltige Fonds angelegten Gelder in Grüne Immobilien und knapp 24 Prozent in Photovoltaik. Alle im Rahmen dieser Studie ermittelten 37 Fonds, die ganz oder teilweise in Photovoltaik investiert sind, werden über das Erneuerbare Energien Gesetz vergütet. Auf die Windkraft entfällt nur ein geringer Anteil, was die Volkswirtin Tober damit erklärt, dass in diesem Bereich viele institutionelle Anbieter engagiert sind. Dies verknappe das Angebot und erschwere es den Emittenten, rentable geschlossene Windkraftfonds zu konzipieren.

Der Markt der geschlossenen Fonds wird von privaten Anlegern dominiert. Von ihnen stammen 93 Prozent des Marktvolumens, darunter gut zehn Prozent von HNWIs, das sind Personen mit einem Vermögen von mehr als einer Millionen US-Dollar.

Das FNG veröffentlicht jährlich den "Marktbericht Nachhaltige Geldanlagen 2011 - Deutschland, Österreich und die Schweiz". Bereits das fünfte Mal liegt damit umfassendes Datenmaterial zum nachhaltigen Anlagemarkt im deutschsprachigen Raum vor. Die Daten für diese Studie hat das FNG erhoben - im Fall der Schweiz zusammen mit einem externen Partner. Im Zusammenhang mit dem Marktbericht konnte das FNG auf die Unterstützung von Skandia, der Swisscanto Asset Management AG und Union Investment zählen, die sich der nachhaltigen Geldanlage besonders verbunden fühlen.

Medienmitteilungen zu den einzelnen Ländern und die Studie zum kostenlosen Download finden Sie auf der FNG-Homepage unter www.forum-ng.org. Rückfragen und Interviewwünsche bitte unter presse@forum-ng.org oder +49 30-264 70 544 an Gesa Vögele richten.

Das Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG), der Fachverband für Nachhaltige Geldanlagen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, repräsentiert mehr als 160 Mitglieder aus dem deutschsprachigen Raum, die sich für mehr Nachhaltigkeit in der Finanzwirtschaft einsetzen. Dazu zählen Banken, Kapitalanlagegesellschaften, Rating-Agenturen, Finanzberater und wissenschaftliche Einrichtungen. Das FNG fördert den Dialog und Informationsaustausch zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und setzt sich seit 2001 für verbesserte rechtliche und politische Rahmenbedingungen für nachhaltige Investments ein. Das FNG vergibt das Transparenzlogo für nachhaltige Publikumsfonds und ist Gründungsmitglied des europäischen Dachverbandes Eurosif.


Quelle: 22. November 2011, www.forum-ng.org

Weitere News finden Sie unter www.greenvalue.de Navigation Service & Kontakt.