Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Aus dem greenValue Newsletter - Ausbau von Speicherkapazitäten wird auch 2016 weitergehen

Nachstehend finden Sie einen redaktionellen Auszug aus dem greenValue Newsletter für Investoren / Ausgabe Dezember 2015. Zum regelmäßigen Bezug des Newsletters melden Sie sich einfach unter www.greenvalue.de/kontakt.aspx an.

Bundesminister Sigmar Gabriel (SPD) beendet die Photovoltaik-Speicherförderung. Bis zum Ende des Jahres können noch Anträge für die Förderung von Batteriespeichern im Zusammenhang mit Photovoltaikanlagen bei der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) gestellt werden. Bis September 2015 wurden rund 14.000 Speichersysteme über das KfW-Programm gefördert. Gabriel ist der Ansicht, dass alle mit dem Programm verbundenen Ziele erreicht sind. Trotz der Beendigung des Förderprogramms wird der Zubau von Speicherkapazitäten auch im kommenden Jahr weitergehen. . Dies haben Marktforscher von EuPD research herausgefunden. Im Vergleich zu diesem Jahr wird der Markt jedoch langsamer wachsen. „Infolge des Förderstopps und der damit veränderten Rahmenbedingungen erwarten wir im kommenden Jahr lediglich ein Wachstum gegenüber 2015 von 13 Prozent“, erklärt Martin Ammon, Leiter Volkswirtschaft bei EuPD Research. Weiterhin betont er, dass der jetzt verkündete Förderstopp  ein falsches Signal zur falschen Zeit ist. Die Energiewende wird dennoch voran schreiten und nicht durch den Förderstopp aufgehalten. Laut Monitoringbericht vom Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe der RWTH Aachen wurden zwischen Mai 2013 und März 2015 Speicher mit einer Gesamtkapazität von 120 MWh an das Niederspannungsnetz angeschlossen. Beim Zubau von Speichern mit gleichbleibendem Netzausbau könnte ein „signifikanter Anstieg der insgesamt integrierbaren PV-Leistung“ erreicht werden.

Quelle: greenValue Newsletter für Investoren / Ausgabe Dezember 2015.