Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Fachverbandes Biogas e.V. (opm) - Bioenergie: Schlüsselrolle im erneuerbaren Energiesystem

+++ Systemfunktion der Bioenergie unverzichtbar +++ Dringender Handlungsbedarf bei Neu- und Bestandsanlagen +++ Ausschreibungen kurzfristig einführen +++

Bioenergieanlagen haben im Energiesystem der Zukunft eine Schlüsselrolle. So die zentrale Botschaft der Stellungnahme, die der Bundesverband BioEnergie e.V., der Deutsche Bauernverband e.V. und der Fachverband Biogas e.V. heute zu den EEG-Eckpunkten des BMWi veröffentlicht haben:

„Bioenergieanlagen stabilisieren das Netzsystem und werden künftig verstärkt ihre Stromerzeugung kurzfristig oder auch über mehrere Tage oder Wochen hinweg herauf- bzw. herunterfahren. Diese Systemfunktionen machen sie zum unverzichtbaren Partner der fluktuierenden Erneuerbaren Energien, welche die Hauptmenge der erneuerbaren Stromversorgung bereitstellen werden“, führt der Hauptgeschäftsführer des Fachverbandes Biogas e.V., Dr. Claudius da Costa Gomez, aus.

Im anstehenden EEG 2016 ist daher, so die Verbände, ein klares politisches Bekenntnis zur Bioenergie zwingend: Die Bedingungen für einen moderaten Zubau sind zu verbessern, um einen technologischen Fadenriss und damit den Verlust der Technologieführerschaft deutscher Firmen zu verhindern. Um die Stilllegung tausender Bioenergieanlagen und die damit volkswirtschaftliche irrsinnige Vernichtung von getätigten Investitionen zu vermeiden, müssen zudem zügig Anschlussregelungen für die Zeit nach Ablauf des EEG-Vergütungszeitraums geschaffen werden.

„Wir brauchen Klarheit, ob und wie wir unsere Kraftwerke in Zukunft weiterbetreiben können“, betont Frank Scholl, Sprecher des Arbeitskreises Holz(heiz)kraftwerke im Bundesverband BioEnergie e.V. „Ohne ein kurzfristiges politisches Signal werden just die besonders kostengünstigen Altholzkraftwerke mit als erste aus dem System gehen. Wir appellieren daher an die Politik, im EEG 2016 ein Ausschreibungsmodell zu verankern, das zum Erhalt des Bestands und einem angemessenen Ausbau führt.“

Quelle: 30. September 2015, www.biogas.org


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.