Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

juwi AG (opm) - juwi nimmt in Alzey-Dautenheim zwei neue Windräder in Betrieb

Anlagen vom Typ Enercon E-101 produzieren sauberen Strom für 5.000 Haushalte

Rund 50 Meter lang ist jedes der drei Rotorblätter. Zusammen überstreichen sie eine Fläche von mehr als 8.000 Quadratmetern und wandeln dabei die Energie des Windes in klimafreundlichen Strom um.

Deutschlands Windparkspezialist für Binnenlandstandorte, die juwi Energieprojekte GmbH, hat ein weiteres Projekt in seiner Heimat Rheinland-Pfalz realisiert. Der Windpark im Alzeyer Stadtteil Dautenheim wächst damit um zwei Anlagen.

„Die Anlagen zählen zu den modernsten auf dem Markt und sind speziell für Binnenlandstandorte entwickelt worden“, sagt juwi-Projektentwicklerin Maria Podszus. Auf einer Nabenhöhe von 135 Metern drehen sich Rotoren mit 101 Metern Durchmesser. Die dahinter sitzenden Generatoren der getriebelosen Anlagen haben eine Nennleistung von jeweils drei Megawatt. Podszus: „In einem einzigen Jahr können die beiden Windräder somit klimafreundlich 15,5 Millionen Kilowattstunden sauberen Strom erzeugen. Das reicht für die Versorgung von 5.000 Haushalten.“

Hervorragend lief bei diesem Projekt die Zusammenarbeit mit den umliegenden Gemeinden. „Sie haben uns von Anfang an unterstützt“, verrät Maria Podzus. Regelmäßige Abstimmung mit der Ortsbürgermeisterin Ute Klenk-Kaufmann von Eppelsheim und dem Ortsbürgermeister Harald Pflaume von Hangen-Weisheim, erleichterte den Transport der Anlagenteile insbesondere der Rotorblätter. „Ebenso problemlos ging die Verlegung der Kabel zum Umspannwerk Albig vonstatten“, so Maria Podzus.

Sukzessive werden die beiden Windenergie-Anlagen in den kommenden Tagen in Betrieb genommen. Die technische Betreuung der Windräder hat die juwi Operations und Maintenance GmbH (juwi O&M) übernommen. Mit ihrer großen Erfahrung bei Instandhaltung und Optimierung von Wind- und Solarkraftwerken ist die juwi-Tochter ein Garant für einen gleichermaßen umweltfreundlichen wie ertragreichen Betrieb der beiden neuen Windräder.

Quelle: 24. September 2015, www.juwi.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.