Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Bundesverband WindEnergie e.V. (opm) - Windenergie kann jeder verstehen

Broschüre über Windenergie in leichter Sprache erschienen

Rund jeder siebte Erwachsene in Schleswig-Holstein hat Probleme, die in Publikationen, Zeitungen oder amtlichen Schreiben verwendete Sprache zu erfassen. Um diesen Menschen die Teilhabe an gesellschaftlich relevanten Themen zu ermöglichen, macht der Bundesverband Windenergie jetzt mit einer neuen Broschüre einen Riesenschritt nach vorne. „Die Energiewende führt zu Veränderungen im Landschaftsbild. Das wollen wir allen Menschen erklären“, so Nicole Knudsen, Leiterin der BWE Landesgeschäftsstelle. „Menschen mit eingeschränkter Lesekompetenz haben es oft schwer, sich umfassend zu informieren. Auf diese gehen wir nun gezielt zu. Wir wollen zeigen warum Klimaschutz wichtig ist und der Atomausstieg überfällig war.“

Untersuchungen haben ergeben, dass knapp 15 Prozent der erwerbstätigen deutsch sprechenden Erwachsenen in Deutschland eine so genannte eingeschränkte Literalität haben. Ihre Lese- und Schreibfähigkeit ist gering und hindert diese Menschen an gesellschaftlicher Teilhabe. Bezieht man die Zahl auf Schleswig Holstein mit seinen etwa 1,47 Millionen erwerbsfähigen Einwohnern, so sind bei uns über 210.000 Menschen betroffen - ungefähr so viel, wie die Landeshauptstadt Kiel Einwohner hat.

Es ist also mitnichten eine Randgruppe und damit längst kein Nischenthema. Zumal eigentlich noch jene Menschen dazu zu rechnen sind, die über nicht ausreichende Deutschkenntnisse verfügen. Grund genug für den Bundesverband Windenergie, eine Broschüre in leichter Sprache zu verfassen. „Uns geht es darum, komplexe Zusammenhänge und Sachverhalte in verständlichen Texten einfach und barrierefrei zugänglich zu machen“, so Nicole Knudsen. Der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, Torsten Albig, hat die Schirmherrschaft übernommen.

Diese Broschüre, übrigens die einzige zu dem Thema in leichter Sprache,  wird auf dem Windbranchentag Schleswig-Holstein am 14.09.2015 im NCC vorgestellt. Bildungseirichtungen und interessierte Organisationen können die Broschüre „Windenergie in Schleswig-Holstein in leichter Sprache“ in der Landesgeschäftsstelle bestellen.

Quelle: 25. August 2015, www.wind-energie.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.