Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Stadtwerke Konstanz GmbH (opm) - Ausschreibung: Enspire Award mit 5.000 Euro dotiert

Ein Preis für Energieprojekte in Entwicklungs- oder Schwellenländern: 2015 wird zum zweiten Mal der Enspire Award vergeben. Der Gewinner erhält 5.000 Euro. Enspire, die bundesweite Ökostrom-Marke der Stadtwerke Konstanz, ist mit dem Grüner Strom-Label zertifiziert. Im Rahmen der Zertifizierung wird ein ausgewähltes Energie-Projekt aus dem Bereich Entwicklungszusammenarbeit gefördert.

Nachhaltigkeit ist die Philosophie, die Enspire antreibt. Daher soll auch mit dem Enspire Award 2015 die Schaffung nachhaltiger Rahmenbedingungen für die Stromversorgung in Entwicklungsländern unterstützt werden. Bewerben können sich juristische Personen sowie eingetragene Vereine mit Projekten, die aus dem Bereich der Entwicklungszusammenarbeit stammen und sich mit der Erzeugung erneuerbarer Energien in Entwicklungs- oder Schwellenländern außerhalb der EU beschäftigen. Die Investitionskosten in Erneuerbare-Energien-Anlagen betragen dabei mindestens 5.000 Euro. Die Projekte müssen von einem erfahrenen und glaubwürdigen Träger in Zusammenarbeit mit einem seriösen Projektpartner vor Ort durchgeführt werden und dazu dienen, eine Grundversorgung der breiten Bevölkerung mit erneuerbaren Energien voranzubringen. Darüber hinaus sollen die Projekte Pilotcharakter haben, öffentlichkeitswirksam sein und dem Technologietransfer dienen.

Einsendeschluss ist am 31. Oktober 2015. Unter allen Projekten wählt eine Jury anhand der eingereichten Unterlagen den Gewinner des Enspire Awards 2015 aus. Dieser wird gegen Jahresende zur Übergabe der Fördermittel nach Konstanz eingeladen.

Die Jury

Sie wählen den Gewinner des Enspire Awards 2015 aus: Prof. Dr. Maike Sippel, Fakultät Bauingenieurwesen der Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung. Die Forschungsschwerpunkte der Ingenieurin und promovierten Wirtschaftswissenschaftlerin sind Energie- und Klimaschutzstrategien sowie nachhaltige Entwicklung. Sie leitet das 2013 gegründete Kompetenzzentrum Energiewende Region Konstanz.

Diplom-Geographin und Diplom-Tropentechnologin Rosa Hemmers arbeitet bei den Stadtwerken Aachen in der Stabsstelle Energieeffizienz und Innovation. Sie ist Vorsitzende des Grüner Strom Label e.V. und Gründungsmitglied des EUROSOLAR e.V., der Europäischen Vereinigung für Erneuerbare Energien. Bei fair Pla.net eG, der internationalen Genossenschaft für Klima, Energie und Entwicklung, besetzt Hemmers den Posten der stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden.

Der Dritte im Bunde ist Dr. Franz Alt. Der promovierte Philosoph ist als Journalist, Fernsehmoderator und Buchautor bekannt. Er schreibt Gastkommentare und Hintergrundberichte für Zeitungen und Magazine, hält weltweit Vorträge und berät Konzerne und Regierungen in Energiefragen auf der ganzen Welt. 2015 veröffentlichte er gemeinsam mit dem Dalai Lama das Buch „Der Appell des Dalai Lama an die Welt: Ethik ist wichtiger als Religion", das aktuell auf Platz eins der Spiegel-Bestsellerliste steht.

Alles zu den Kriterien und Online-Bewerbung unter: www.enspire-energie.de/award 

Rückfragen zum Enspire Award beantwortet Gordon Appel, E-Mail:

EnspireAward(at)stadtwerke.konstanz.de 

Das Gewinner-Projekt 2014

Eine Kleinstwasserkraftanlage zur Stromerzeugung in Kamerun: Mit diesem Projekt hat die Organisation Ingenieure ohne Grenzen e.V. den mit 5.000 Euro dotierten Enspire Award 2014 gewonnen. Die Kleinstwasserkraftanlage WILL 250, die in Deutschland entwickelt und erprobt wurde, wird in Kamerun auf ihre Eignung hin geprüft. Mit einer maximalen Leistung von 250 Watt deckt die Anlage den Strombedarf in kleinen Wohneinheiten. Es handelt sich dabei um eine Niederdruckturbine, die zum Betrieb geringe Fallhöhen benötigt. Die WIL 250 wurde hinsichtlich Material und Fertigungstechnologien so entwickelt, dass eine maximale Wertschöpfung im Projektland erfolgen kann.

Infos zum Grüner Strom-Label:

Es ist das älteste und anspruchsvollste Gütesiegel in Deutschland sowie das einzige, das von Umweltverbänden getragen wird. Zentrale Kriterien der Zertifizierung sind die Herkunft des Ökostroms und die Förderung des Ausbaus erneuerbarer Energien durch einen festen Betrag je verkaufter Kilowattstunde. Enspire ist einer der wenigen bundesweit verfügbaren Anbieter, der diesen Ansprüchen gerecht wird und mit dem Grüner Strom-Label ausgezeichnet ist. Dabei ist das Ökostromangebot nicht teurer als der Strom vieler Grundversorger. Infos: www.gruenerstromlabel.de

Infos zu Enspire:

Die Ökostrom-Marke der Stadtwerke Konstanz verbindet die Lieferung nachhaltiger Energie mit exklusiven Mehrwerten. Kunden können finanziell durch eine Beteiligung an dem ökologisch orientierten Unternehmen von der Energiewende profitieren. Dafür erhalten sie auf eine Mindesteinlage von 500 Euro einen festen Zinssatz von 2,5 Prozent pro Jahr. Maximal 5.000 Euro können so mit einer Laufzeit bis Ende 2017 gewinnbringend angelegt werden. Zudem besteht die Möglichkeit, einmal im Jahr ein exklusives Reiseangebot zu buchen: Dazu gehören attraktive Arrangements in Konstanzer Hotels, aber auch Erlebnisurlaub mit Fahrrad und Schiff. Infos: www.enspire-energie.de

Quelle: 07. September 2015, www.stadtwerke.konstanz.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.