Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Schletter GmbH (opm) - Israels größtes Photovoltaik-Kraftwerk steht in der Wüste und liefert seit einigen Wochen sauberen Solarstrom

Über 180.000 Solarmodule wurden dazu auf dem Schletter Solar Trackersystem FS Track-1 verbaut. Eingespeist wird über ein eigens errichtetes 22/161 kV Umspannwerk in das Netz der Israel Electric Corporation Limited (IEC).

Halutziot PV Power Plant ist ein Meilenstein für die erneuerbaren Energien in Israel und wird einen wesentlichen Beitrag zur Absicherung des Energiemix leisten. Die Wüste Negev in der Nähe von Gaza wurde bewusst gewählt, weil hier die Sonneneinstrahlung sehr hoch ist. Die Anlage wird voraussichtlich jährlich 110.000 MWh Strom produzieren und bis zu 55.000 Haushalte beliefern.

Das 55 MWp Solarkraftwerk in der Wüste Negev entstand in enger Zusammenarbeit der beiden M+W Tochtergesellschaften M+W Israel und M+W Solar. Es befindet sich nahe der genossenschaftlichen Siedlung Ohad rund 100 Kilometer südlich von Tel Aviv und beansprucht eine Gesamtfläche von knapp 100 Hektar.

25 Prozent Mehrertrag durch Schletter FS Track-1
Das einachsige horizontal nachgeführte Tracking-System ermöglicht optimierte Erträge bei minimierten Installations- und Betriebskosten. Die Trackersysteme werden tagsüber kontinuierlich dem Sonnenstand nachgeführt, was zu einem Energiemehrertrag bis zu 25 Prozent führt. Laut M+W erlaubt das Nachführsystem zudem eine verbesserte Stromerzeugung, die stärker auf das Verbrauchsprofil des Landes ausgerichtet ist. Das modular aufgebaute System FS Track-1 zeichnet sich durch Robustheit, Anpassungsfähigkeit an das Gelände, Flexibilität bei der Positionierung der PV-Module sowie extrem einfache Montage aus.

Erfolgreicher Relaunch des bewährten einachsigen Solar Trackersystems
Mit FS Track-2 bietet Schletter seit kurzem eine überarbeitete Version an. Alle tracker-spezifischen Komponenten wurden im Zuge einer Wertanalyse bestmöglich weiterentwickelt und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Das unempfindliche Lagerkonzept hat seine Langlebigkeit u.a. im Landmaschinenbau und seine Zuverlässigkeit im Motorsport bewiesen. Für die Lagerung der Drehwelle wird ein wartungsfreies Gelenklager aus Edelstahl eingesetzt. Die technischen Optimierungen führen alle direkt zu Einsparungen bei Material- und Installationskosten, was das Schletter Trackersystem noch interessanter macht.

Quelle: 04. September 2015, www.schletter.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.