Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Aus dem greenValue Newsletter - Konsultation über neues Energiemarktdesign

Nachstehend finden Sie einen redaktionellen Auszug aus dem greenValue Newsletter für Investoren / Ausgabe August 2015. Zum regelmäßigen Bezug des Newsletters melden Sie sich einfach unter www.greenvalue.de/kontakt.aspx an.


Im Juli veröffentlichte die Europäische Kommission das sogenannte Sommerpaket zum europäischen Energiemarkt. Darin wurden die Vorstellungen der EU-Kommission zu den Themen Energieendkundenmarkt, Energieeigenverbrauch, Energieverbrauchskennzeichnung von Produkten, Strommarktdesign und Emissionshandel präsentiert. In einer öffentlichen Konsultation über ein neues Energiemarktdesign werden wichtige Weichen für den europaweiten Umbau des Energiesystems vorgestellt. „Die Fragestellungen weisen in die richtige Richtung: Die Energiemärkte sollen flexibler werden, für eine Vielzahl auch dezentraler Erzeuger und Konsumenten Erneuerbarer Energien die richtigen Anreize setzen und sie sollen besser miteinander koordiniert werden“, äußert Dr. Hermann Falk, Geschäftsführer des Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE). Speicherkapazitäten sollen aufgebaut und Flexibilitätshemmnisse abgebaut werden. Falk setzt sich für einen weiterentwickelten, flexiblen Strommarkt und grenzüberschreitende Öffnung der Energiemärkte ein. Mit diesen Mitteln könnte EU-weit eine nachhaltige Energieversorgung auf der Grundlage erneuerbarer Energiequellen aufgebaut werden. Auch Umfragen belegen, dass die Bürger an einer Energieversorgung aus regenerativen Energien interessiert sind. Falk teilt zudem mit, dass die  europäische Politik den Auftrag habe, den passenden Rahmen für die Energiewende zu setzen, als auch die Entwicklung der Erneuerbaren zu unterstützen. Bis zum 08.10.2015 ist die Konsultation der Vorschläge geplant. Im kommenden Jahr sollen anhand der Antworten gesetzgebende Vorschläge ermittelt werden.

Quelle: greenValue Newsletter für Investoren / Ausgabe August 2015.