Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Aus dem greenValue Newsletter - Solarstrom weltweit auf dem Vormarsch

Nachstehend finden Sie einen redaktionellen Auszug aus dem greenValue Newsletter für Investoren / Ausgabe August 2015. Zum regelmäßigen Bezug des Newsletters melden Sie sich einfach unter www.greenvalue.de/kontakt.aspx an.


Der Bundesverband für Solarwirtschaft e.V. teilte mit, dass die weltweit installierte Solarstromleistung sich seit der Jahrtausendwende verhundertfacht hat und in den nächsten Tagen die Marke von 200 Gigawatt Gesamtleistung erreichen wird. Zudem wird in diesem Jahr ein Gesamtzubau von über 50 GW von der BSW-Solar erwartet. Noch nie gab es einen größeren Zubau. Die Anlagen produzieren damit nicht nur mehr Strom als 30 Kohle-oder Atomkraftwerke, sondern sparen auch mehr als 100 Millionen Tonnen Kohlendioxid pro Jahr. Der rasante Preisverfall, durch Massenfertigungen und technologische Fortschritte, ließ die Photovoltaik in den letzten Jahren aufblühen. „In rund 30 Ländern der Erde kostet Solarstrom vom eigenen Hausdach inzwischen weniger als konventioneller Strom vom Energieversorger“, gibt Carsten Körnig (Hauptgeschäftsführer des BSW-Solar) bekannt. Laut Apricum ist in den nächsten Jahren weiterhin mit einer wachsenden Nachfrage nach Photovoltaik zu rechnen. Dem jüngsten 5-Jahres-Ausblick von Apricum zufolge, soll die Nachfrage bis 2020 auf eine Gesamtleistung von 604 Gigawatt heranwachsen. Trotz steigender Nachfrage wird in vielen Ländern der Solarstromanteil gering sein. Weltweit wird bis 2020 ein Anteil von 2,6 % prognostiziert. Deutschland liegt mit 8,4 % t auf den vorderen Plätzen weltweit. In Europa hingegen werden in den nächsten Jahren eher niedrige Zuwachszahlen erwartet. Eine erhöhte Nachfrage wird in China, Japan und den USA vor zu finden sein.

Quelle: greenValue Newsletter für Investoren / Ausgabe August 2015.