Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Bundesverband Windenergie e.V. (opm) - Entscheidung für Genossenschaftsmodell stärkt Energiewende

„Die Entscheidung der Gläubiger, welche maßgeblich durch den Verein ‚Freunde von Prokon e.V.‘ auf die Ziellinie gebracht wurde, ist ein deutliches Votum für die Energiewende von unten. Alleine schon das stellt daher auch ein sehr wichtiges politisches Signal dar, auf das die Bundesregierung hören sollte.

Die Energiewende wird von Bürgerinnen und Bürgern, Mittelstand und Kommunen getragen. Sie alle schultern die überwältigende Mehrzahl der Projekte, die heute für einen Anteil von 32.5 Prozent Erneuerbare Energien im Strommix in Deutschland sorgen.

Gerade vor dem Hintergrund des von der Bundesregierung angelegten Systemwechsels zu Ausschreibungen wird deutlich: Die Entscheidung ist ein klares Votum für die Bürgerenergiewende. Den Bürgern ging es immer um eine sinnvolle Weiterentwicklung der Energiewende und weniger um das Gewinnstreben. Deshalb dürfen die Menschen nicht von der Energiewende ausgeschlossen werden. Bürgerinnen und Bürger haben die Energiewende getragen und wollen dies auch weiterhin tun“, so Wilhelm Heyne, Vorsitzender Bundesverband WindEnergie (BWE) Rheinland-Pfalz.

Rainer Doemen, Pressesprecher des Vereins "Die Freunde von PROKON e. V." lobt die kooperative Zusammenarbeit mit dem BWE. "Ich habe immer eine gute Antwort auf meine Fragen erhalten. Ich würde mich sehr freuen, wenn die neue PROKON eG sich über die Vorteile einer Mitgliedschaft im BWE zeitnah Gedanken macht."

Der Verein ‚Freunde von Prokon‘ wurde schon kurz nach seiner Gründung Mitglied im BWE. Die neue Genossenschaft ist eingeladen, im Verband mitzuarbeiten und so vom Know-how der Branche zu profitieren und an der Weiterentwicklung der vom Bürger getragenen Energiewende mitzuarbeiten. Der BWE wird mithelfen, damit die Genossenschaft das Kerngeschäfts der insolventen Prokon erfolgreich fortführen kann.

Quelle: 06. Juli 2015, www.wind-energie.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.