Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Deutsche Windtechnik AG (opm) - Deutsche Windtechnik AG übernimmt die seebaWIND Service GmbH

Die Deutsche Windtechnik AG hat zum 01.06.2015 100 Prozent der Geschäftsanteile an der seebaWIND Service GmbH sowie der Level 360 Gesellschaft für Rotor- und Gittermastservice mbH übernommen. Der Geschäftsabschluss verschafft der Deutschen Windtechnik AG eine noch bessere Ausgangsposition für weiteres Wachstum im internationalen Onshore- und Offshore-Servicemarkt. So kann die Deutsche Windtechnik AG insbesondere ihre Anlagentechnik mit den bisherigen Schwerpunkten Vestas®/NEG Micon und Siemens®/AN Bonus® um die Maschinentechnologien der Hersteller Nordex®, Senvion® und Fuhrländer® erweitern.

Mit der Zusammenführung erhöht sich die Anzahl der Mitarbeiter der Deutschen Windtechnik AG um weitere 75 Mitarbeiter auf nunmehr 690. Auch bei den Wartungsverträgen kommen 300 neue Anlagen in die Gruppe Deutsche Windtechnik, was insgesamt einen betreuten Bestand von 2542 Windenergieanlagen ergibt.

Zusammen noch stärker aufgestellt
Beide Parteien sehen bei der Übernahme ein großes Geschäftspotenzial, das gemeinsam viel besser gehoben werden kann. „Die Technikkompetenz speziell um die Anlagentypen Nordex®, Senvion® und Fuhrländer® ergänzt sich hervorragend mit unserem Fachwissen und bedient die hohe Nachfrage der Windparkbetreiber nach Service aus einer Hand. Zusätzlich können damit nationales und internationales Wachstum als auch Offshore-Aufgaben einfacher bewältigt werden“ beleuchtet Matthias Brandt, Vorstand Deutsche Windtechnik AG, die Hintergründe der aktuellen Veränderungen. Auch Holger Hämel, neben Severin Mielimonka Geschäftsführer der seebaWIND Service GmbH, begrüßt den zukünftig gemeinsamen Weg: „Der Windmarkt hat sich in den letzten 20 Jahren verändert: Die Größe der Betreiber, die Internationalisierung, die Ansprüche an Dokumentation und den QHSE-Bereich, Datenfernüberwachung, Vollwartungsverträge und vieles mehr – an allen Stellen verändern sich Dinge. Mit der Deutschen Windtechnik sichern wir langfristig unsere Wettbewerbsfähigkeit in allen relevanten Disziplinen!“ Konkrete Synergien werden zum Beispiel im Einkauf, der Datenfernüberwachung, im Servicenetz, Vertrieb, beim Wartungssupport oder der Ausbildung von Nachwuchs erzielt.

Ausdrücklich heben Matthias Brandt und Holger Hämel aber auch die gut zueinander passenden Identitäten beider Unternehmen hervor. Matthias Brandt: „Wir kennen uns seit Jahren und schätzen unsere gegenseitige Begeisterung für Windenergie, Technik und Instandhaltung. Mit den fantastischen Mitarbeitern beider Unternehmen können wir künftige Herausforderungen noch besser angehen.“

Geschäftsführer und Standorte bleiben
Severin Mielimonka und Holger Hämel werden weiterhin die Geschäfte der seebaWIND Service GmbH führen – nun unter dem Dach der Deutschen Windtechnik AG. Die Geschäftsleitung der Level 360 Gesellschaft für Rotor- und Gitternastservice mbH wird nach wie vor von Severin Mielimonka und Jörg Fuchs wahrgenommen –
ebenfalls unter dem Dach der Deutschen Windtechnik AG. Auch der Standort Osnabrück, Hauptsitz der seebaWIND Service GmbH, sowie die einzelnen Servicestützpunkte sollen erhalten beziehungsweise weiter ausgebaut werden: Sie passen gut in die dezentrale Organisationsstruktur der Deutschen Windtechnik AG. Der Name seebaWIND Service GmbH bleibt zumindest vorübergehend bestehen.

Quelle: 09. Juni 2015, www.deutsche-windtechnik.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.