Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Haus der Technik e.V. (opm) - Alle Räder müssen sich drehen!

Der Betrieb von Offshore-Windkraftwerken stellt die beteiligten Unternehmen vor große Herausforderungen. Onshore Betriebsführung sei dagegen „Kinderkram“, so ein Verantwortlicher. Besonders der höhere Aufwand bei der Wartung, durch stärker beanspruchte Komponenten und schwerer zugänglichen Anlagen, aber auch die anspruchsvollere Logistik bei der Materiallagerung, Einsatzplanung, oder der Anbindung der Windparks ans Energienetz, machen den Unterschied aus. Die Offshore-Betriebsführung hat mehr mit Logistik, Dokumentationspflicht, Personenüberwachung und Nautik zu tun als die "Onshore Betriebsführer" vermuten würden. Zudem gibt es in der Offshore-Industrie Bauteile Gründungen oder Bereiche, die einer besonderen Überwachung unterliegen oder für die vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) eine gesonderten Überwachung in den Nebenbestimmung zur Genehmigung eingefordert wird (z.B. Kolkschutz, Korrosionsschutz, Betankungsanlagen, Reinheit des Meeres). „Die Überwachungspflicht einer Vielzahl von Behältern mit wassergefährdenden Flüssigkeiten (z.B. für Schiffsdiesel oder auch Kerosin) macht den Betriebsführer zu einem Planungskoordinator für externe Inspektoren“, so ein Betriebsführer eines Offshore-Windparks.

Der Workshop in Cuxhaven bietet eine Plattform zum Austausch mit Experten über Herausforderungen und Chancen in diesem Fachgebiet. Themen wie Wartungs- und Instandhaltungsstrategien, Optimierungsmöglichkeiten durch IT-Unterstützung oder  Netzunterbrechungen erwarten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Zusätzlich gibt es durch eine Exkursion einen besonderen Einblick in die einmalige Entwicklung Helgolands mit Besichtigung der Leitwarten und Servicegebäude vor Ort. Die Hochseeinsel wird derzeit zur ersten Offshore-Service-Insel ausgebaut.

Der Workshop „Technische Betriebsführung von Offshore-Windkraftwerken“ findet vom 01.07. bis zum 02.07.2015 im Hotel Strandperle in Cuxhaven statt.

Quelle: 03. Juni 2015, www.hdt-essen.de/W-H010-07-100-5


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.