Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

E.ON Energie Deutschland GmbH (opm) - Solar-Kooperation mit kalifornischem Start-up Sungevity

- Online-Beratung und Planung für PV-Anlagen jetzt möglich
- E.ON setzt auf strategisches Co-Investment

E.ON baut sein Solargeschäft in Deutschland weiter aus und arbeitet künftig mit dem kalifornischen Start-up Sungevity zusammen. Mit der innovativen Software-Lösung von Sungevity lassen sich Solaranlagen besser planen und deren Erzeugungsleistung für die Kunden ohne Vor-Ort-Besuch berechnen – noch flexibler und effizienter bei gleichbleibend hoher Qualität.

„Der neue Service berechnet dem Kunden aus dem Energieverbrauch im Haushalt, den prognostizierten Sonnenstunden sowie der Auswertung von Luftbildern, Fotos des Gebäudes, Informationen zur Dachneigung, Sonnenausrichtung und der verfügbaren Dachfläche, welche Erträge zu erwarten sind und wie viel des erzeugten Stroms die Kunden selbst verbrauchen können“, erklärt E.ON Geschäftsführer Robert Hienz. Zeitintensive Vor-Ort-Besuche für die Dachvermessung entfallen, erleichtern und beschleunigen die Abwicklung für unsere Kunden und minimieren somit die Kosten.

Garantieversprechen: 10 Jahre gesicherte Erträge aus Sonnenenergie
Im Zuge der Kooperation bieten E.ON und Sungevity allen Kunden ein Garantieversprechen an und sichern 10 Jahre lang die beim Vertragsabschluss prognostizierte Erzeugung der berechneten Strommenge in Kilowattstunden zu. Sollte die Anlage in einem Jahr weniger Strom erzeugen als bei Vertragsabschluss prognostiziert, greift die Garantieversicherung und gleicht die Differenz aus. Das verringert die finanziellen Risiken für Kunden.

Optimierung der PV-Anlagenleistung
Das im Paket enthaltene Steuerungssystem regelt die Strommenge für Einspeisung und Eigenverbrauch dynamisch. Durch diese Optimierung kann die Gesamtleistung der Anlage gesteigert und die Amortisationszeit für Kunden verkürzt werden.

Partnerschaft und Co-Investition
E.ON kommt den Wünschen seiner Kunden nach mehr Flexibilität, Schnelligkeit und Selbständigkeit in der Beratung rund um Photovoltaikanlagen nach. „Mit Sungevity setzen wir auf einen Partner, der perfekt zu unseren Energielösungen rund um das Thema Photovoltaik passt“, sagt E.ON Geschäftsführer Robert Hienz. „Gleichzeitig stärken wir die gemeinsame Zusammenarbeit mit unseren regionalen Partnern, die nach der Online- und Telefon-Beratung vor Ort beim Kunden die Installation der Anlagen übernehmen“, ergänzt Hienz.

„Deutschland ist einer der weltweit führenden Solarmärkte. Die Zusammenarbeit mit dem deutschen E.ON-Vertrieb ist daher ein weiterer wichtiger Schritt für uns, um leistungsfähige Kundenlösungen rund um das Thema Solar zu entwickeln“, sagt Sungevity-CEO Andrew Birch.

Über eine strategische Co-Investition hat sich E.ON an Sungevity beteiligt. Eine Zusammenarbeit zwischen den Partnern verlief darüber hinaus auch in anderen europäischen Märkten wie z.B. den Niederlanden erfolgreich und wird nun auf dem deutschen Markt, und damit dem wichtigsten Standort in Europa im Bereich der Photovoltaik-Anlagen, fortgesetzt. Die Kooperation startet in einer Pilotphase zunächst in München sowie Berlin.

Quelle: 12. Mai 2015, www.eon.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.