Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Pressemitteilung MESSE HUSUM/HWG mbh & Co. KG - Biogas als wichtige Quelle regionaler Wertschöpfung

Husum - Die Gewinnung von Energie aus Biomasse ist umstritten. In der Debatte über verstärkten Maisanbau und Anlieferverkehr kommt jedoch häufig die Tatsache zu kurz, dass diese regenerative Energieform sich in einigen Regionen Deutschlands zu einer wichtigen Quelle von Wertschöpfung entwickelt hat. In Nordfriesland etwa, einem 160.000-Einwohner-Kreis an der Westküste Schleswig-Holsteins, sind binnen eines Jahres allein aus Einspeisevergütung über 40 Millionen Euro in die Kassen der Betreiber - fast ausschließlich Landwirte aus der Region - geflossen. Das hat der Projektmanager der als Bioenergie-Region ausgezeichneten AktivRegion Nordfriesland Nord Torsten Schmidt-Baum anhand von Erhebungen des Netzbetreibers für 2009 errechnet.

Dieser Einspeisung sind Investitionen in Millionenhöhe vorausgegangen, mit allen positiven Auswirkungen für das regionale Handwerk, für Dienstleister und Banken; weitere sekundäre Effekte, zum Beispiel aus Service und Wartung, kommen ebenfalls dazu, betont der Regionalgruppensprecher des Fachverbandes Biogas Hans-Ulrich Martensen: "Biogas ist nicht nur ein wichtiges Standbein dezentraler Energieversorgung, sondern auch ein bedeutender regionaler Wirtschaftsfaktor." Diese und weitere wirtschaftliche Aspekte werden im Rahmen des Kongressprogrammes zum Thema Biogas bei der new energy husum vom 17. bis 20. März beleuchtet, die die Messe gemeinsam mit dem Fachverband Biogas, der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR), der Energieberatung der Maschinenringe Schleswig-Holstein und der Bioenergie-Region Nordfriesland Nord gestaltet.

In der aktuellen Diskussion werde häufig auch übersehen, dass keinesfalls immer und ausschließlich Mais "Hauptfutter" für Biogasanlagen ist, so Torsten Schmidt-Baum. Um in Schleswig-Holstein zu bleiben: Nur rund die Hälfte des derzeit im nördlichsten Bundesland auf gut 184.000 Hektar angebauten Maises wird nach Angaben der Landwirtschaftskammer zur Biogasgewinnung verwendet, die andere Hälfte als Tierfutter. In den Anlagen werden zudem zu erheblichen Anteilen auch Grasschnitt und andere organische Substanzen, vor allem aber die bei Bauernhofnachbarn so unbeliebte Gülle zu Gas vergoren, zunehmend auch Rüben.

Entsprechende Versuche und wissenschaftliche Erkenntnisse dazu werden ebenfalls Thema im Biogas-Kongressprogramm der new energy husum sein, darüber hinaus die Wärmeversorgung als zentrales Standbein der Biogastechnologie. Vortragsreihen und Programme gibt es außerdem unter anderem zu Kleinwindenergie, Photovoltaik, energiesparendem Bauen und Wohnen sowie zur Elektromobilität (inklusive Modellpräsentationen und Teststrecke).

"Alle erneuerbaren Energien auf einen Blick" ist das Motto von Messe und Kongress. 122 Aussteller aus elf Ländern werden bei der new energy husum vom 17. bis 20. März 2011 auf insgesamt 14.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche vertreten sein, erwartet werden mindestens 17.000 Besucher.

Weitere Informationen: www.new-energy.de

Husum, den 19. Januar 2011

Westen de Kark 21
D-25872 Ostenfeld
Tel: +49-4845-790424
E-Mail: kromrey@new-energy.de

Weitere News finden Sie unter www.greenvalue.de Navigation Service & Kontakt.