Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Pressemitteilung ABO Wind AG - Weg zur Bürgerwindaktie ist geebnet

- ABO Invest erwirbt Portfolio mit 56,9 Megawatt Windkraft von ABO Wind
- Erwerb weiterer Windparks und Biogasanlagen ist geplant
- 7,5 Millionen Aktien sollen 2011 öffentlich angeboten werden

(Wiesbaden, 30. Dezember 2010) Der erste Schritt auf dem Weg zur Bürgerwindaktie ist getan. Die im Juli 2010 neu gegründete ABO Invest AG hat für 5 Millionen Euro von der ABO Wind AG ein Portfolio aus fünf Windparks in Deutschland (3), Frankreich und Irland mit 56,9 Megawatt Nennleistung erworben. Vier der Projekte produzieren bereits seit mindestens einem Jahr Strom, der fünfte Windpark ist aktuell im Bau. Die fünf Windparks sind unter dem Dach der Eurowind AG vereint, die bislang alleine der ABO Wind AG gehörte. An der ABO Invest AG als neuer Eigentümerin der Eurowind haben sich in den vergangenen Wochen im Zuge einer Privatplatzierung mehr als 50 weitere Aktionäre beteiligt - darunter langjährige Geschäftspartner der ABO Wind und weitere Anleger mit Branchenerfahrung. Insgesamt weniger als 100 potentiellen Investoren hatte ABO Wind Aktien an der ABO Invest angeboten.

ABO Wind hält nun weniger als die Hälfte der Aktien an der ABO Invest. Da die Satzung eine Stimmrechtsbeschränkung vorsieht, sind die ABO Invest AG und damit auch die Eurowind AG damit kein Teil des ABO Wind-Konzerns mehr. Die Beteiligung wird künftig nicht mehr in einer gemeinsamen Bilanz konsolidiert. Die Vermischung von Planungsgeschäft als eigentlichem Schwerpunkt der ABO Wind AG und dem Betrieb von Windparks hatte wegen des mit diesem zwangsläufig verbundenen großen Bedarfs an Kreditmitteln zu Verzerrungen in der Konzernbilanz geführt.

"Wir wollen ABO Invest als Bürgerwindaktie etablieren und mit Privatanlegern ein Portfolio mit mindestens 200 Megawatt aufbauen und betreiben", betont Dr. Jochen Ahn, der als Vorstand beider Gesellschaften fungiert. ABO Invest sei die Fortsetzung der Idee vom Bürgerwindpark - allerdings mit verbesserter Risikostruktur. Das Risiko wegen technischer Probleme oder fehlerhaften Gutachten die prognostizierten Erträge zu verfehlen, sei mit einem großen Portfolio wie dem der ABO Invest deutlich kleiner.
Geplant ist, im Zuge eines öffentlichen Angebots im nächsten Jahr bis zu 7,5 Millionen Aktien der ABO Invest AG bei Anlegern zu platzieren und die zusätzlichen Mittel in den Kauf weiterer Windparks und auch einzelner Biogasanlagen zu investieren. Als erfahrener und renommierter Projektentwickler wird ABO Wind dauerhaft mit mindestens 10 Prozent an der ABO Invest beteiligt bleiben. Durch die enge Partnerschaft zwischen den beiden Gesellschaften ist sichergestellt, dass ABO Invest freie Mittel jederzeit einsetzen kann, um weitere Windparks und Biogasanlagen zu erwerben. Aktuell bearbeitet ABO Wind in sieben europäischen Ländern Projekte mit rund 1.200 Megawatt Leistung, die sich in unterschiedlichen Phasen der Entwicklung befinden. Geplant ist, jährlich Windparks mit rund 100 Megawatt in Betrieb zu nehmen. Einen Teil dieser Projekte kann ABO Invest zu marktüblichen Preisen erwerben. Ein unabhängiger Anlegerbeirat überwacht, dass die Investitionskriterien eingehalten werden. Dank der engen Kooperation zwischen Projektentwickler und Betreiber können die Neben- und Verwaltungskosten auf ein Minimum reduziert werden.

Die Initiatoren erwarten, dass die Aktie durch die laufenden Stromerträge, die in neue Projekte investiert werden, eine jährliche Wertsteigerung von mindestens 8 Prozent erfährt. Aktuell ist ein Wertpapierprospekt in Arbeit, der bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (Bafin) eingereicht wird. Voraussichtlich im Februar erfolgt ein öffentliches Beteiligungsangebot. Mit der Bürgerwindaktie erhalten Anleger die Möglichkeit, sich an einem wachsenden Portfolio aus Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien zu beteiligen. Eine Notierung im Freiverkehr einer Börse ist vorgesehen.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung: ABO Wind AG, Alexander Koffka, Unter den Eichen 7, 65195 Wiesbaden, Tel.: 06 11 / 2 67 65 - 515, Fax: 06 11 / 2 67 65 - 599, koffka@abo-wind.de