Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Trotz Finanzkrise: Die Sonne scheint

Auf den Finanzmärkten hat es heftig gerappelt. Viele Anlageklassen mussten herbe Verluste hinnehmen. Anleger sind zutiefst verunsichert. Ein Lichtblick: Solarfonds sind konjunkturunabhängig. Sonne lohnt sich.

"Der Trend zu Regenerativen Energien wird anhalten", sagt Daniel Kellermann, Geschäftsführer der greenValue GmbH. Die Europäische Union unterstützt Investitionen in dieses Zukunftssegment - auch Deutschland schafft mit dem Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) Anreize für den Markt. Solarfonds bieten jährliche, ertragsorientierte Ausschüttungen. Im Gegensaz zu Investmentfonds, bei denen der Ein- und Ausstieg jederzeit möglich ist, kann bei einem Geschlossen Fonds nur im Platzierungszeitraum investiert werden.

Danach wird der Fonds für eine meist 20-jährige Laufzeit geschlossen, so dass man seine Anteile nicht vorzeitig veräußern kann. Der Erwerber eines Anteils wird zum Unternehmer - im Regelfall zum Kommanditist, da es sich um eine GmbH & Co. KG (Kommanditgesellschaft mit beschränkter Haftung) handelt. Er wird Miteigentümer der Solarenergieanlage. Solarfonds gibt es derzeit in Deutschland, Spanien und Italien. "Zum 1. Januar dieses Jahres gab es eine Änderung im EEG, nach der die Einspeisevergütung verringert wurde", erklärt Kellermann. Dies könnte dazu führen ...

Den ganzen Artikel lesen Sie in der Zeitschrift "Die Stiftung", Ausgabe 1/09 Februar 2009.

Quelle: Die Stiftung 1/09 Februar 2009, www.die-stiftung.de