Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Pressemitteilung - RGE Energy AG fördert Erneuerbare Energien in Syrien - Solaranlage an der University of Kalamoon soll Interesse an Photovoltaik wecken

Frankfurt a.M./ Damaskus, 3. November 2009 - Eine der ersten netzautarken Photovoltaik-Anlagen Syriens steht an der University of Kalamoon bei Damaskus und versorgt von nun an technische Geräte der Universität mit Solarstrom. Die von der RGE Energy AG projektierte Demonstrationsanlage ist ein gemeinsames Projekt der Wirtschaftsjunioren in Freiburg und Aleppo und soll als praktisches Beispiel für den neu geschaffenen Studiengang "Regenerative Energien" dienen. Schulungsmaßnahmen der RGE Energy AG ermöglichten den Anlagenbau vor Ort. "Durch das Projekt möchten wir die Solartechnologie für die Studenten in Kalamoon erlebbar machen und die Technik schneller in konkrete Planungen zum Ausbau von Erneuerbaren Energien einbeziehen", sagt Ralf Brotte von den Wirtschaftsjunioren Freiburg.

Die Übergabe der Photovoltaik-Anlage durch Vertreter der RGE Energy AG und der Wirtschaftsjunioren fand am vergangenen Donnerstag statt. BP Solar spendete für dieses Projekt 165 Watt-Module der monokristallinen N-Serie. Ausgestattet mit einem anti-reflektions-beschichteten Frontglas liefert das Modul nachweislich jährlich einen bis zu vier Prozent höheren Energieertrag. Die Solar- Wechselrichter - ein Sunny Boy 1100 und ein Sunny Island 2224 - stellte die SMA Solar Technology AG zur Verfügung. Ebenfalls von SMA kam eine Sunny WebBox zur Betriebsüberwachung der Photovoltaik-Anlage.

Das System ist mit einer Leistung von einem Kilowatt peak und einem Batteriespeicher von zwei Kilowattstunden ausreichend dimensioniert, um das Lastverhalten von Haushalten sowie die Realisierung von Insellösungen nachzuempfinden und die angehenden Ingenieure mit solchen Systemen vertraut zu machen.

"Mit der Anlage möchten wir ein Beispiel für eine umweltfreundliche und von endlichen Ressourcen unabhängige Energieversorgung setzen und den fachlichen Austausch zwischen Deutschland und Syrien unterstützen", sagt Elias Issa, Vorstandsvorsitzender der RGE Energy AG. Ein Anlagendisplay wird zukünftig die aus der Sonneneinstrahlung umgewandelte Strommenge anzeigen und somit Auskunft über die Effizienz der Solaranlage geben.

Die RGE Energy AG ist ein europaweit agierendes Solarunternehmen mit Standorten in Frankfurt/Main, Schwedt/Oder, Berlin und Bremen. Die Unternehmensleistungen umfassen die Planung, die Finanzierung, den Bau und den Betrieb von Photovoltaik-Anlagen auf gepachteten Dach- und Freiflächen sowie den Bau von schlüsselfertigen Anlagen für Eigeninvestoren. Gemeinsam mit ihrem Tochterunternehmen, der SBU Photovoltaik GmbH, baut das Unternehmen seit 1998 Solaranlagen und hat seither konstant expandiert. Aktuell kann die Gruppe auf eine installierte Leistung von circa 70 MWp zurückblicken und gehört damit zu den erfahrensten Projektentwicklern, Installateuren, Betreibern und Investoren im deutschen Markt.

Pressekontakt:

Nina Lägel
RGE Energy AG
Goetheplatz 4
60311 Frankfurt a.M.
Tel.: 069 - 13 39 22 97
Fax: 069 - 59 76 76 858
E-Mail: n.laegel@rgeenergy.de
Web: www.rgeenergy.de