Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Pressemitteilung: BaumInvest stellt neuen Fonds der Öffentlichkeit vor

Gleich auf zwei Veranstaltungen stellte Geschäftsführer Leo Pröstler in den vergangenen Tagen der Öffentlichkeit den neuen Wald-Fonds BaumInvest 2 vor. Das Interesse an dieser Form der nachhaltigen Kapitalanlage steigt spürbar.

Auf einer eigenen Veranstaltung im Freiburger Waldhaus sowie mit einem Vortrag im Rahmen des Reportagefestivals "Mundologia" stellte BaumInvest-Initiator und Geschäftsführer Leo Pröstler vor interessiertem Publikum den neuen Waldfonds BaumInvest 2 vor. BaumInvest 2 ist der Folgefonds des erfolgreich platzierten ersten BaumInvest-Fonds und funktioniert nach demselben bewährten Konzept:

Anleger können sich ab 5000€ an dem geschlossenen Fonds beteiligen. BaumInvest 2 erwirbt Weideland in Costa Rica, das mit tropischen Edelhölzern wieder aufgeforstet wird. Aus dem Verkauf der Edelhölzer erwirtschaftet sich die Rendite für die Anleger. Der prognostizierte Kapitalrückfluss nach der Laufzeit von 24 Jahren beträgt 326%. Dies entspricht einer jährlichen Verzinsung (nach IRR) von 6,4%. Soviel zur ökonomischen Säule des Projekts. Der Anspruch der BaumInvest-Fonds geht aber viel weiter. "Wir sind überzeugt", so Inititator und Geschäftsführer Leo Pröstler, "dass ein Projekt nur dann ökonomisch erfolgreich sein kann, wenn es auch ökologisch und sozial nachhaltig ist. Deshalb setzen wir neben dem Renditestreben auch auf Ökologie und soziale Verantwortung."

Die Ökologie beginnt schon in der Aufforstung, wo BaumInvest neben Teak auf bedrohte einheimische Baumarten setzt, die im Mischforst angepflanzt werden - unter Vermeidung von Kunstdünger und Pestiziden. Vor allem aber stellt BaumInvest 20-30% der Flächen unter Naturschutz. Dort werden natürliche Lebensräume für bedrohte Tier- und Pflanzenarten erhalten, gezielt erweitert und durch biologische Korridore miteinander vernetzt. Ganz nebenbei bindet die Aufforstung erhebliche Mengen an CO2 und trägt somit zum Klimaschutz bei.

Die soziale Säule des BaumInvest-Modells besteht im Konzept des Waldfeldbaus. BaumInvest gibt Kleinbauern an den Standorten in Costa Rica die Möglichkeit, auf den Fonds-eigenen Flächen Nahrungsmittelpflanzen anzubauen - für den Eigenbedarf oder zur Vermarktung. So entsteht zusätzliches Einkommen für die ländliche Bevölkerung. BaumInvest unterstützt bei Bedarf mit Mikrokrediten und Beratung.

Der neue Fonds BaumInvest 2 hat sein Engagement sogar noch ausgeweitet. Im sog. Nachhaltigkeitsfonds stehen Mittel für zusätzliche ökologische und soziale Maßnahmen zur Verfügung.

Leo Pröstler freut sich über das große Interesse an dem Beteiligungsangebot. "Gerade durch die Finanzkrise haben die Leute verstanden, dass es wichtig ist, in reale Sachwerte zu investieren. Wir bieten ihnen eine Geldanlage, die zu hundert Prozent transparent und nachhaltig ist. Das überzeugt die Menschen."

Das belegt auch der furiose Auftakt von BaumInvest 2. Allein in den ersten sechs Wochen nach Fondstart wurden 1,5 Mio Euro gezeichnet. Das große Interesse von Medien und Privatanlegern lässt erwarten, dass dies schnell mehr wird.

Kontakt: Stefanie Janssen, T: 0761 150636-12, stefanie.janssen@bauminvest.de