Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

RWE AG (opm) - RWE schließt den Verkauf des Solarparks in Kencot Hill ab

- Projektmanagement- und Finanzierungs-Know-how von RWE stellte Erfolg des Projekts sicher
- Solarpark produziert Strom für 10.000 Haushalte und vermeidet 16.000 Tonnen CO2 pro Jahr

RWE Supply & Trading verkauft das Solarkraftwerk in Kencot Hill (England) mit einer Kapazität von 37 MWp an den börsennotierten Foresight Solar Fund Ltd., der zur britischen Foresight Group gehört. Während der Konstruktionsphase stellte RWE die finanzielle und technische Unterstützung bereit.

RWE übergibt Foresight nun einen vollfunktionsfähigen Solarpark, der vom Solarspezialisten Conergy gebaut wurde, der weiterhin für den Betrieb und die Wartung verantwortlich bleibt. Der Solarpark wurde bereits im Oktober 2014 erfolgreich an das britische Stromnetzt angeschlossen.

Das Sonnenkraftwerk, das auf einem stillgelegten Flughafen in Kencot Hill in der Nähe von Burford in West Oxfordshire steht, produziert Strom, um rund 10.000 Haushalte in der Region zu versorgen. Verglichen mit dem durchschnittlichen britischen Erzeugungsmix können so bis zu 16.000 Tonnen CO2 pro Jahr vermieden werden.

Quelle: 30. März 2015, www.rwe.com


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.