Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

2G Energy AG (opm) - 2G Energy AG erhält Großauftrag von BASF und schließt Rahmenvertrag mit Fuji Electrics

- Namhafte Unternehmen aus produzierender Industrie und Lebensmittelindustrie bestellen 2G Kraftwerke
- Rahmenvertrag mit Fuji Electrics stärkt Vertriebsbasis in der Region Japan und Süd-Ost-Asien

Die 2G Energy AG (ISIN DE000A0HL8N9), einer der führenden deutschen Hersteller von Kraft-Wärme-Kopplungs-(KWK)-Anlagen, hat von der BASF Coatings GmbH, Münster, einen Auftrag zur Installation einer kompletten Erdgas betriebenen Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage (KWK-Anlage) mit einer elektrischen Leistung von 4,4 MW erhalten. Die erzeugte Elektrizität der KWK-Anlage wird über eine 10 KV Mittelspannungsanlage in das BASF-Werksnetz und die entstehende Abwärme von rund 4,0 MW in das werkseigene Nahwärmenetz zu Heizzwecken eingespeist.

Der BASF-Auftrag zählt zu einer Reihe von größeren Aufträgen von namhaften Unternehmen aus der produzierenden Industrie und der Lebensmittelindustrie sowie den Versorgern, die sich auch auf bereits installierte Referenzprojekte stützen. In den letzten Monaten haben die Nachfrage nach und die Auftragsabschlüsse von Erdgas betriebenen 2G Kraftwerken deutlich zugenommen. Die Unternehmen setzen auf die Modernisierung ihrer Energieversorgung. Dabei spielt die Nutzung der Abwärme für Heiz- oder Produktionsprozesse oder durch die Umwandlung in Kälte mittels Absorbertechnologie eine wesentliche Rolle. So heben die Industrieunternehmen die Effizienzvorteile der 2G KWK-Kraftwerke in ihrer bestehenden Energie-Infrastruktur und erreichen sofort eine hohe Wirtschaftlichkeit.

2G-Anlagen bestellten zum Beispiel die Enercon GmbH, Aurich, einer der technologisch führenden Produzenten von Windenergieanlagen, ein namhafter Hersteller von LEDs, die Albi GmbH & Co. KG, Berghülen, Hersteller von Fruchtsäften sowie weitere Unternehmen aus der Lebensmittelindustrie und der Investitionsgüterindustrie.

2G schließt Rahmenvertrag mit der japanischen Fuji Electrics

2G hat Anfang März mit Fuji Electrics Co., Ltd., Tokio, Japan, einen Rahmenvertrag zum Absatz von 2G KWK-Kraftwerken in Japan und der Region Süd-Ost-Asien unterzeichnet. 2G erwartet über diese Vertriebskooperation mit Fuji Eletrics (Jahresumsatz 2014: rd. 6 Mrd. Euro, Marktkapitalisierung rund 3,4 Mrd. Euro) ihre Marktdurchdringung in Fernost weiter zu erhöhen. Der Rahmenvertrag sichert Fuji Eletrics exklusive Vertriebsrechte für 2G Kraftwerke im Leistungsbereich zwischen 600 kW und 2.000 kW zu, solange eine vereinbarte Mindestabnahmemenge von KWK-Anlagen eingehalten wird. 2G hat sich im japanischen Markt seit 2004 kontinuierlich eine gute Marktposition mit in jüngster Zeit steigenden Absatzzahlen erarbeitet. Auf dieser Basis entschied sich der Fuji Konzern, mit 2G als führendem Hersteller von KWK-Anlagen aus Europa, einen Partnervertrag zu unterzeichnen. 2G erweitert mit dieser strategischen Partnerschaft sein vorhandenes Distributorennetz in Japan, um auch im höheren Leistungsbereich über die hohe Reputation von Fuji Electrics die Absätze zu steigern. Japanische Technologieanbieter realisieren auch gezielt Projekte in Süd-Ost-Asien mit CO2-Emissionsvermeidungspotenzialen, z.B. über KWK-Anlagen, um über diesen Weg Emissionszertifikate für die japanische Industrie zu generieren, damit Japan sein CO2-Reduktionsziel erreicht.

Quelle: 24. März 2015, www.2-g.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.