Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

UDI Beratungsgesellschaft mbH (opm) - Energiewende profitiert von ideenreichen Investments

„Wer sich heute – aus welchem Grund auch immer - keine eigene Solaranlage kaufen will, hat ganz neue Möglichkeiten“, erklärt UDI Geschäftsführer Georg Hetz. Das Unternehmen zählt seit vielen Jahren zu Deutschlands Marktführern im Bereich ökologischer Geldanlagen. „Mit unserem Solar Sprint Festzins I haben wir erstmals ein völlig neues Konzept geschaffen, das unsere Kunden begeistert hat. In kürzester Zeit war die Zeichnungssumme von fünf Millionen eingezahlt. Um der großen Nachfrage nach dieser Anlageform gerecht zu werden, kommen wir nun den Anlegern mit Nachfolger dieser Festzinsanlage entgegen.“ Der Clou auch am Solar Sprint Festzins II ist: der Hauseigentürmer und Stromnutzer kauft die PV-Anlage nicht selbst, sondern mietet die Anlage auf seinem Dach. Dafür zahlt er eine monatliche Nutzungsgebühr. Für das Zinspapier wurden verschiedene PV-Anlagen zusammengefasst und mit dem Geld der Anleger refinanziert. Die Anleger erhalten eine attraktive Verzinsung von vier bis sechs Prozent im Jahr und das PV-Unternehmen kann durch freiwerdendes Kapital neue Anlagen installieren. Die Rückzahlung der Einlagen erfolgt dann nach gut drei Jahren durch den Verkauf der Mietverträge an institutionelle Investoren.  Die Erträge aus den Projekten und der Verkaufserlös speisen den Topf, aus dem die Verzinsung und die Tilgung für die Anleger gezahlt werden.

Solar Sprint Festzins II in Kürze:

- Zinsen von 4% auf 6% p.a. steigend
- geplante Laufzeit bis zum 30.06.2018
- Mindestbeteiligung 5.000 Euro
- kein Agio, keine Gebühren

„Dieses neue Angebot richtet sich an Privatanleger, die Wert auf attraktive Zinsen legen und dabei ökologisch nachhaltige Aspekte schätzen. Und das Risiko ist bei solch stabiler Basis und der kurzen Laufzeit kalkulierbar, auch wenn es sich - wie am höheren Zinssatz erkennbar, um eine unternehmerische Geldanlage“, räumt Hetz ein. „Wir sehen die Anlage als ideale Ergänzung für das private Depot.“

Als Pionier im Bereich grünes Geld hat die UDI aus Nürnberg bereits mehr als 100 grüne Investments angeboten. Bei all ihren Festzinspapieren wurden stets die vereinbarten Verzinsungen und die Rückzahlungen pünktlich gezahlt. Ein Grund dafür ist neben der langjährigen Erfahrung des Unternehmens, die gute Kenntnis der Szene. „Statt über hundert Millionen Kundengelder aufzunehmen, wählen wir besondere Konzepte und ausgesuchte Projekte für unsere kleinen, aber feinen Geldanlagen aus“, schildert Hetz seine Vorgehensweise. „Das eingezahlte Kapital ist dadurch zweckgebunden und der Anleger weiß genau, wofür er sein Geld investiert hat. Ich bin überzeugt, dass das den Erfolg unserer ‚grünen‘ Festzins-Angebote erklärt.“

Quelle: 02. März 2015, www.udi.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.