Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

juwi AG (opm) - juwi baut kommunalen Windpark bei Bayreuth

Zwei Vestas-Windenergie-Anlagen mit insgesamt sechs Megawatt Leistung / Zukunftsmodell der Gemeinden Mistelbach, Hummeltal und Gesees mit der juwi-Gruppe

Es ist ein Projekt mit Modellcharakter – eines das zeigt, wie die regionale Umsetzung der Energiewende in Bayern gelingen kann: die Gemeinden Mistelbach, Hummeltal und Gesees, vor den Toren Bayreuths, haben sich zusammengetan, um die Versorgung der Region mit sauberen Windstrom gemeinsam zu forcieren. Beraten und unterstützt wurden sie dabei von Marcus Dornauer, Geschäftsführer der Firma Dornauer Windkraft UG. Mit der juwi-Gruppe hat das Kommunalunternehmen der drei Gemeinden zudem den passenden Partner für die Realisierung seines Windparks gefunden. Das klimafreundliche Ergebnis: Im Lindenharter Forst, auf rund 580 Meter Höhe, drehen sich seit wenigen Tagen die Rotoren von zwei Windrädern des Typs Vestas V112.

Mit Stolz blickt Reinhard Sammer, Vorsitzender des Kommunalunternehmens, auf das Projekt: “Der Windpark im Lindenharter Forst ist ökologisch und ökonomisch ein Erfolg aller Einwohner. Mit den beiden Anlagen produzieren wir in den nächsten 20 Jahren sauberen Windstrom und haben gleichzeitig kontinuierliche Einnahmen, die unseren Gemeinden zugutekommen.“ Mit einer Gesamtleistung von sechs Megawatt können die Windräder jährlich rund 14 Millionen Kilowattstunden klimafreundlichen Strom produzieren. Das würde rechnerisch ausreichen, um alle Haushalte der beteiligten Gemeinden gleich anderthalbfach mit Strom zu versorgen.

Für die juwi-Gruppe, die inzwischen rund 770 Windenergieanlagen an mehr als 100 Standorten errichtet hat, ist das Projekt ein Modell mit Zukunft. „Der Zusammenschluss mehrerer Gemeinden in einer kommunalen Gesellschaft bietet genauso wie Bürgerbeteiligungsmodelle die Möglichkeit, die Energiewende regional und bürgernah umzusetzen. Solche Projekte könnten gerade in Bayern Schule machen“, erklärt der juwi-Regionalleiter Bayern, Stefan Paulus. juwi strebt bei seinen Projekten ein Beteiligung der Bürger vor Ort an.

Im November wurden die beiden Anlagen nach nur einem knappen halben Jahr Bauzeit in Betrieb genommen. Dass man es mit der Bürgerbeteiligung ernst meint, zeigte auch der „Tag der offenen Baustelle“, den die Gemeinden und juwi im September mitten in der heißen Bauphase durchführten. Rund 300 Neugierige nutzten diese Gelegenheit, um „ihre“ Windräder schon in der Entstehung zu begutachten.

Quelle: 12. Dezember 2014, www.juwi.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.