Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

KTG Agrar SE (opm) - Rating-Update der Creditreform

- Einstufung BB+
- Investitionsphase erfolgreich abgeschlossen
- Rekordjahr 2014 läutet Erntephase ein

Die KTG Agrar SE (ISIN: DE000A0DN1J4) wird von der Creditreform Rating AG im jährlichen Update mit BB+ und einem wirtschaftlichen Ausblick "stabil" eingestuft. Damit erhält das Landwirtschaftsunternehmen erneut eine im Vergleich zur Gesamtwirtschaft überdurchschnittliche Note. „Wir haben in den vergangenen Jahren ganz bewusst massiv in Ackerland, Nahrungsmittelproduktion und Biogasanlagen investiert. Diese Phase haben wir 2014 erfolgreich abgeschlossen und beginnen jetzt, die Früchte dieser Investitionen zu ernten“, sagt Siegfried Hofreiter, CEO der KTG Agrar SE. „Zudem haben wir die Refinanzierung unserer im kommenden Jahr fälligen Unternehmensanleihe bereits frühzeitig gesichert und können uns so voll auf die Ertragssteigerung konzentrieren.“

Seit der Emission der ersten Unternehmensanleihe im Jahr 2010 hat KTG Agrar mehr als 200 Mio. Euro in das Anlagevermögen investiert und erhebliche stille Reserven gebildet: Die gesamte Anbaufläche stieg von 30.000 Hektar auf rund 45.000 Hektar. Daneben wurde die Produktionskapazität von Erneuerbarer Energie von elf Megawatt auf 53 Megawatt nahezu verfünffacht. Neben den Investitionen in Ackerland und Biogas hat KTG Agrar seit 2011 gezielt die Nahrungsmittelproduktion aufgebaut und so eine einzigartige Wertschöpfungskette „vom Feld bis auf den Teller“ geschaffen. Mit Frenzel Tiefkühlkost und der Biozentrale Naturprodukte wurden starke Marken im konventionellen und ökologischen Bereich in die Gruppe integriert und die neue Marke „Die Landwirte“ erfolgreich im Einzelhandel eingeführt. 

Rekordjahr 2014 läutet Erntephase ein

Nach den massiven Investitionen der vergangenen Jahre hat KTG Agrar in 2014 die Erntephase eingeläutet. Im ersten Halbjahr stieg das EBIT von 12,0 auf 23,7 Mio. Euro. Der Periodenüberschuss verbesserte sich von 0,7 auf 10,6 Mio. Euro. Der operative Cashflow war bereits nach den ersten sechs Monaten positiv und wird mit dem Einfahren der Ernte 2014 fürs Gesamtjahr nochmals deutlich ansteigen. Siegfried Hofreiter: „Nach der Rekordernte steht fest, dass 2014 für uns ein Rekordjahr wird. In diesem preisvolatilem Jahr werden die massiven Investitionen in die Bereiche Energie und Nahrung – als Instrumente des Preishedgings – ihre volle Wirkung zeigen, indem die KTG-Gruppe die Hälfte der erzeugten Rohstoffe selbst veredelt und ein starkes Ergebnis erzielen wird.“ Im Jahr 2015 soll die Erntephase fortgesetzt und die Umsatz-Marke von einer Viertel Milliarde Euro geknackt werden.

Siegfried Hofreiter: „Landwirtschaft ist eine Zukunftsbranche und KTG Agrar mit Anbauflächen im Herzen Europas und mit der klaren Strategie vom Feld bis auf den Teller mittendrin. Die Kapazitäten für das Umsatz- und Ertragswachstum der kommenden Jahre sind bereits vorhanden.“

Quelle: 08. Dezember 2014, www.ktg-agrar.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.