Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Ontario baut intelligentes Stromnetz weiter aus

17 neue Energie-Technologie-Projekte kommen in den Genuss des Smart-Grid-Fonds und erhalten finanzielle Unterstützung von Ontarios Regierung

Ontarios Provinzregierung nimmt rund 17 Millionen Euro (24 Mio. kan. Dollar) in die Hand, um 17 neue Smart-Grid-Projekte zu unterstützen. Dabei entstehen rund 350 neue Arbeitsstellen. Ziel ist es, Ontarios Vorreiterrolle weiter auszubauen und das intelligente Stromnetz in der Provinz zu vergrößern und zu verbessern. Ontario legt den Schwerpunkt in dieser Finanzierungs-Runde vor allem auf die Bereiche effiziente Energieeinspeisungen, verbesserte Einbindung von Elektrofahrzeugen in den Alltag, innovative Software und Hardware sowie Datenanalyse. Der Fonds unterstützt Projekte, die im Bereich Smart Grid forschen und entwickeln. „Ontario sieht sich in der Pflicht, Smart-Grid- Projekte tatkräftig zu unterstützen“, sagt Bob Chiarelli, Energieminister der Provinz Ontario.

Der Fonds wurde im Jahr 2011 ins Leben gerufen und hat mit 36 Millionen Euro (50 Mio. kan. Dollar) erfolgreich elf Projekte unterstützt und 600 direkte sowie indirekte Arbeitsstellen geschaffen. Ontarios intelligentes Stromnetz wird von rund 4,8 Millionen Zählern bespeist. „In Smart Grid sehen wir nur Vorteile“, sagt Chiarelli und erklärt: „Stromausfälle werden schnell erkannt und behoben, auch die Prävention ist deutlich einfacher mit dieser Technologie. Die Stromkunden haben einen besseren Überblick sowie eine gute Kontrolle ihres Energieverbrauchs – egal ob Eigenheime oder Firmen. Des Weiteren werden Treibhausgase reduziert und Erneuerbare Energien können einfacher ins Netz eingespeist werden.“

Über Ontario, Kanada
Die kanadische Wirtschaftsregion Ontario genießt weltweites Ansehen als Zentrum für Auslandsinvestitionen und Handel in Nordamerika. Der direkte Zugang zum nordamerikanischen Markt mit einer Wirtschaftsleistung von mehr als 15 Billionen Euro (19 Billionen US-Dollar) ist nur einer von vielen Vorzügen: In der mit 13 Millionen Einwohnern bevölkerungsreichsten Provinz Kanadas arbeiten hochqualifizierte Menschen mit vielseitigem kulturellem Hintergrund. Einheitliche Regelungen und ein risikoarmes Investitionsklima erleichtern es Unternehmen, sich in Ontario niederzulassen. Langfristig überzeugt die Provinz zudem mit einem wettbewerbsfähigen Wirtschaftsumfeld und einer hohen Lebensqualität.

Für Ontario haben sich Weltmarktführer aus verschiedenen Branchen entschieden, darunter Honda, Magna, Sodexo, Alcatel-Lucent, AXA, Bombardier, DuPont, MDS, Sanofi Pasteur, GlaxoSmithKline, Trojan, IBM und Dell. Schwerpunktbranchen sind Automobil, Luft- und Raumfahrt, Life Sciences und Biotech, IKT, Wasser- und Abwassertechnologien, Finanzen und Bergbau.

Ontario erwirtschaftet rund 38 Prozent von Kanadas Bruttoinlandsprodukt und hat ein größeres BIP als Belgien, die skandinavischen Länder oder die Schweiz. Im Jahr 2013 wurden im internationalen Handel Waren im Gesamtwert von mehr als 307 Milliarden Euro (434 Mrd. kan. Dollar) importiert und exportiert. Firmen in Ontario exportierten 2013 Waren im Wert von mehr als 116 Milliarden Euro (164 Mrd. kan. Dollar).

Quelle: 08. Dezember 2014, twitter.com/OntarioGermany


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.