Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

2G Energy AG (opm) - Jahresendgeschäft bestimmt durch Vollinbetriebnahmen von KWK-Projekten

- Umsatz 9M 2014: 112,2 Mio. EUR (9M 2013: 65,8 Mio. EUR)
- Gesamtleistung 9M 2014: 146,4 Mio. EUR (9M 2013: 81,6 Mio. EUR)
- EBIT 9M 2014: 6,1 Mio. EUR (9M 2013: 0,3 Mio. EUR)
- Auftragsbestand: 83 Mio. EUR (9M 2013: 80 Mio. EUR)
- Starkes Auslandsgeschäft in Großbritannien
- Prognose 2014 bestätigt: Umsatz über 165 Mio. EUR, EBIT-Marge 6 % bis 8 %

In den ersten neun Monaten (1. Januar bis 30. September) des Geschäftsjahres 2014 hat die 2G Energy AG (ISIN DE000A0HL8N9), einer der führenden deutschen Hersteller von Kraft-Wärme-Kopplungs-(KWK)-Anlagen, im Konzern einen Umsatz von 112,2 Mio. EUR (9M 2013: 65,8 Mio. EUR) erwirtschaftet. Die Gesamtleistung hat sich durch Bestandsveränderungen von 34,1 Mio. EUR (9M 2013: 15,8 Mio. EUR) deutlich auf 146,4 Mio. EUR (9M 2013: 81,6 Mio. EUR) erhöht, das entspricht einem Plus von etwa 80 %. Im vierten Quartal des laufenden Geschäftsjahres wird sich der Umsatz aufgrund von terminierten Abnahmen und den Schlussrechnungen von KWK-Projekten bis zum Jahresende noch deutlich erhöhen. Das dritte Quartal war geprägt von Restarbeiten und den Vorbereitungen von Inbetriebnahmen der pünktlich vor dem 1. August 2014 (Inkrafttreten der EEG-Novelle) in den deutschen Markt gelieferten KWK-Anlagen-Bestellungen. Im Auslandsgeschäft überzeugte insbesondere der britische Markt. Die britische Tochtergesellschaft der 2G-Gruppe mausert sich zur umsatzstärksten Auslandsniederlassung und trug im dritten Quartal wesentlich zur Auslastung der Produktionskapazitäten bei. Gemäß HGB-Rechnungslegung und der Charakteristik des Geschäftes werden Umsätze und Erträge bei 2G im Wesentlichen in der zweiten Hälfte eines Geschäftsjahres realisiert.

Zum 30. September 2014 weist 2G ein EBIT in Höhe von 6,1 Mio. EUR (H1 2014: minus 0,5 Mio. EUR; 9M 2013: 0,3 Mio. EUR) aus. Das Konzernergebnis (nach Steuern) der ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres beträgt 2,1 Mio. EUR (9M 2013: 0,4 Mio. EUR). Der Vorstand bekräftigt seine mit Vorlage der Halbjahreszahlen 2014 erhöhte Umsatzprognose von über 165 Mio. EUR und bestätigt seine Ergebnisprognose von 6 % bis 8 % EBIT-Marge für das Geschäftsjahr 2014.

Der Auftragsbestand zum 30. September 2014 inklusive der teilfertigen und nicht voll in Betrieb genommenen Anlagen liegt mit 83,3 Mio. EUR über dem des gleichen Vorjahreszeitpunktes (rund 80 Mio. EUR). In diesem Auftragsbestand sind Aufträge mit einem Wert von rund 10 Mio. EUR mit einem geplanten Lieferdatum im Jahr 2015 enthalten. Der Auslandsanteil liegt bei rund 23 % (Vorjahr: rund 27 %). Nach Gasart aufgeschlüsselt ergibt sich ein Split von rund 40 % Biogas und 60 % Erdgas betriebener KWK-Anlagen. Auf Jahressicht sind zusätzlich die Umsätze aus dem Service und After Sales zu berücksichtigen.

Quelle: 01. Dezember 2014, www.2-g.com


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.