Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Pressemitteilung Wölbern Invest - Wölbern kauft zwei Immobilien für neuen Holland-Fonds Grünes Doppel für Wölbern Invest

Wölbern kauft zwei Immobilien für neuen Holland-Fonds Grünes Doppel für Wölbern Invest

- Emissionshaus erwirbt zwei Objekte, Mieter für mindestens zehn Jahre sind Siemens Nederland N. V. und Bosch Siemens Huishoudapparaten B. V.

- Früher kaufen, später zahlen: Neubauten ohne Fertigstellungsrisiko

- Der Vertrieb des Green-Building-Fonds startet im Oktober 2010

Hamburg, 09.09.2010. Das Hamburger Emissionshaus Wölbern Invest kauft zwei Objekte in den Niederlanden, in den Städten Hengelo und Hoofddorp. "Wir schlagen hier erneut frühzeitig zu, denn die Konkurrenz um solche Core-Immobilien ist enorm", sagt Werner Ackermann, Vertriebsleiter bei Wölbern Invest. Um sich attraktive Objekte für seine Anleger zu sichern, kauft der Initiator diese schon vor der Fertigstellung direkt vom Entwickler, noch bevor sie auf den Markt kommen. Das hat Vorteile für beide Seiten: Hat der Entwickler bereits einen Käufer für seinen Neubau, geben ihm die Banken oft mehr Kredit zu besseren Konditionen. Für ihn lohnt sich der frühe Verkauf, selbst wenn er nach der Fertigstellung am Markt eventuell einen höheren Preis erzielen könnte. Und Wölbern Invest sichert sich so frühzeitig für seine Investoren die besten Immobilien zu attraktiven Konditionen. Der Kaufpreis wird erst nach der Übergabe der komplett fertig gestellten und voll vermieteten Immobilie fällig, so ist ein Fertigstellungsrisiko ausgeschlossen.

Core-Immobilien mit Green-Building-Siegel
Den Neubau in Hengelo errichtet seit September 2010 Van Wijnen N.V., einer der großen Projektentwickler der Niederlande. Für das Gebäude mit voraussichtlich 8.300 Quadratmetern Nutzfläche zahlt Wölbern Invest einen Kaufpreis von rund 18,4 Millionen Euro. Das Objekt in Hoofddorp wird etwa 7.600 Quadratmeter Bürofläche umfassen und wurde für rund 26,7 Millionen Euro erworben. Bei der im April 2010 begonnenen Errichtung durch die Park 20|20 Beheer B. V. kooperieren die Unternehmen Delta Development Group und Koninklijke Volker Wessels Stevin N. V. sowie Reggeborgh Vastegoed B. V. Beide Immobilien werden voraussichtlich 2011 fertig gestellt, sie sind bereits für mindestens zehn Jahre voll vermietet und werden den Mietern Bosch Siemens Huishoudapparaten B. V. und Siemens Nederland N. V. als Unternehmenszentralen dienen. Für den Ankauf der beiden Objekte ist eine langfristige Finanzierung für zehn Jahre ab dem Übergabetag ebenfalls bereits verbindlich gesichert. "Eine runde Sache also. Bei Holland 70, unserem Jubiläumsfonds, setzen wir trotzdem noch eins drauf: das Green-Building-Siegel", sagt Ackermann. So ist für beide Immobilien eine Zertifizierung nach BREEAM fest eingeplant.

Nachhaltige Immobilienfonds seit 2007
Wölbern Invest erwirbt die beiden multifunktionalen Büroimmobilien für einen neuen, sicherheitsorientierten Hollandfonds. Wie schon die vier Vorgängerfonds vereint er eine ökologisch sinnvolle Investition mit einer ökonomisch attraktiven Geldanlage. Denn Green Buildings sind durch Ressourcen-, Energie- und Emissionseinsparungen kostengünstig im Unterhalt und verfügen aufgrund ihrer hohen Bauqualität über ein attraktives Wertsteigerungspotenzial. Wölbern Invest emittiert bereits seit 2007 Immobilienfonds mit nachhaltig errichteten Immobilien.
Wölbern Invest KG

Die Wölbern Invest KG ist das Emissionshaus der Hamburger Wölbern
Gruppe, die seit 1993 geschlossene Fonds initiiert. Aktuell bietet der Initiator unternehmerische Beteiligungen aus den Bereichen Immobilien und Private Equity an. Insgesamt hat die Wölbern Group 90 Fonds mit einem Eigenkapital von rund 1,8 Milliarden Euro und einem Investitionsvolumen von 3,4 Milliarden Euro in Deutschland emittiert (Stand: August 2010). Weitere Informationen unter www.woelbern-invest.de.

PRESSEKONTAKT
Karolina Kulcicki
Wölbern Invest KG
Zirkusweg 1
20359 Hamburg
Telefon: 040.32 31 81-508 Telefax: 040.32 31 81-11 508
E-Mail: k.kulcicki@woelbern-invest.de