Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Fonds & Co. - Der Wind bläst von vorn

Auszug aud der Fonds & Co. Ausgabe November 2004, erhältlich im Zeitschriftenhandel.

Der Wind bläst von vorn.

Die Insolvenz der Umweltkontor AG hat die Branche geschockt. Trotzdem bleiben Erneuerbare Energien für ögologisch orientierte Anleger interessante Investments. Schließlich geht es um die Umstellung der Stromerzeugung auf umweltfreunldichen Energieformen und um Profite aus Windkraft-, Solar- und Bioenergieanlagen. ...

Seit in Kraft treten des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) im Jahr 2000 hat die Branche mit hoher Geschwindigkeit expandiert - mit mehr als 15.500 Windenergieanlagen ist Deutschland in Kürze zum Windkraftweltmeister aufgestiegen. Doch schnelles Wachstum und kapitalintensive Investitionen bringen Risiken mit sich klar, das dabei letztlich auch Fehleintscheidungen nicht auszuschließen sind.

Das mußte auch die Umweltkontor AG erkennen: Die Firma mit Sitz im rheinländischen Erkelenz, hat am 9. September 2004 Insolvenz erklärt. Und promt löste das Spekulationen über die Stabilität der ganzen Windkraftbranche aus. ...

Anleger können sich selbst absichern

Bei Fonds, die noch nicht vollständig gezeichnet sind, aber bereits mit den ersten Investitionen begonnen haben, wäre etwa der Ausfall eines Platzierungsgaranten besonders dramatisch. Eine Eigenkapitallücke könnte die Gesamtfinanzierung gefährden, weshalb die Anlage schlimmstenfalls gar nicht gebaut wird. Fondszeichner sollten in jedem Fall vorher prüfen, ob die gegebenen Garantien werthaltig sind. ...

Den ganzen Artikel lesen Sie in Fonds & Co. Ausgabe November 2004, erhältlich im Zeitschriftenhandel.