Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Investitionen in die Erzeugung sauberen Stroms mit gesetzlicher
Vergütungssicherheit

Auszug aus Beteiligungsreport 4 / 2004

Strom aus Solar,- Wind- und Bioenergie wird in den kommenden Jahren einen immer größer werdenden Teil des Strombedarfs hierzulande decken. Diese und die weiteren alternativen Energieformen sollen nach dem Willen der Bundesregierung bis zum Jahre 2020 schon 20 % des Jahresstrombedarfs decken.

Um dieses hoch gesteckte Ziel zu erreichen wurde im Jahr 2000 das Erneuerbare Energien Gesetz verabschiedet. Erstmals in der Geschichte wird Strom aus Erneuerbaren Energie Quellen zum Festpreis für 20 volle Betriebsjahre vergütet. Zugleich sind die Stromversorgungsunternehmen zur Abnahme des grünen Stroms verpflichtet.

Für Investoren wurde über diesen Weg eine vergleichsweise hohe Vergütungssicherheit geschaffen. Dieser Vorteil gegenüber anderen geschlossenen Fonds hat sich in stark steigenden Investitionssummen in den Jahren 2000 und 2001 widergespiegelt. Nach einem leichten Rückgang wurden im Jahr 2003 nach Angabe des Fondsanalysten Stefan Loipfinger 340 Mio. Euro Eigenkapital in New Energy Fonds investiert. Da die Gesamtfinanzierung von Erneuerbaren Energie Fonds zumeist aus 30 % Eigenkapital und 70 % Fremdkapital besteht, entspricht dies einem Investitionsvolumen von mehr als 1,1 Mrd. Euro. ...

Den ganzen Artikel können Sie unter www.edmund-pelikan-kompetenz.de als Dokument herunterladen.