Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Solar Promotion International GmbH (opm) - Intersolar India 2014: Startschuss für Messe und Konferenz

Am heutigen Tag öffnet zum sechsten Mal die Intersolar India, Indiens größte Fachmesse und Konferenz der Solarwirtschaft, ihre Pforten. Vom 18. bis 20. November finden sowohl die Messe als auch die Konferenz erstmals gleichzeitig im Bombay Exhibition Centre (BEC), Mumbai, statt. Rund 160 internationale Aussteller aus den Bereichen Photovoltaik (PV), PV-Produktionstechnik, Energiespeicher und Solarthermie präsentieren hier die gesamte Wertschöpfungskette der Solarwirtschaft. Rund 8.500 Messebesucher aus aller Welt werden erwartet. Parallel diskutieren auf der Intersolar India Conference 100 renommierte Referenten über Marktentwicklungen, neue Technologien und Anwendungslösungen.

Volle Sonnenenergie voraus: Mit rund 300 Sonnentagen pro Jahr und einer Sonneneinstrahlung von täglich vier bis sieben Kilowattstunden (kWh) pro Quadratmeter verfügt Indien über ein enormes Potential für die solare Energieerzeugung. Das hat auch die neue indische Regierung erkannt und setzt jetzt verstärkt auf die Solarenergie, um dem Energiedefizit im Land entgegenzuwirken. Erst im Oktober erhöhte das Ministry of New and Renewable Energy (MNRE) die bestehenden Zielvorgaben: Demnach soll der Zubau bis 2019 rund 15 Gigawatt (GW) erreichen. Neben PV-Großkraftwerken und industriellen sowie gewerblichen Dachanlagen ist in Indien das Potenzial für netzunabhängige Solaranlagen, sogenannte Micro-Grids, besonders groß, da in vielen Gegenden bisher kein funktionierendes Stromnetz vorhanden ist. Die entsprechenden Technologien, Produkte und Dienstleistungen werden vom 18. bis 20. November auf der Intersolar India vorgestellt.

Intersolar India Conference erstmals zeitgleich zur Messe eröffnet
Zum ersten Mal wird heute zeitgleich mit der Messe die Intersolar India Conference im Bombay Exhibition Centre (BEC) eröffnet: Rund 100 renommierte Experten aus Forschung, Industrie und Verbänden erläutern und diskutieren drei Tage lang Themen und Trends der Solarbranche – darunter auch prominente Vertreter der indischen Solarwirtschaft. Zum Konferenzauftakt referieren im Rahmen der „Opening Session“ in Halle 6, Auditorium 1 unter anderem Dr. Rajendra K. Pachauri, Vorsitzender des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) und Director General, TERI (The Energy and Resources Institute) sowie Sudhi Ranjan Mohanty, Principal Secretary, Government of Madhya Pradesh, über die erfolgreiche Entwicklung der Programme für die Solarbranche im Bundesstaat Madhya Pradesh. Ein weiteres Highlight des ersten Konferenztags ist das „PV Executive Panel“. Dort diskutieren hochrangige Vertreter der indischen Solarwirtschaft über die Entwicklung im Land und Möglichkeiten für die Zukunft. Weitere Themenschwerpunkte der folgenden Konferenztage sind: Die Marktentwicklung der Solarenergie in Indien und international; die Finanzierung, Sicherheit und der Betrieb von PV-Großkraftwerken sowie das Training von Fachpersonal; industrielle und gewerbliche Dachanlagen; Solar- und Dieselhybridsysteme und die Speicherung von Solarenergie.

Intersolar India: Technologien und Trends für Indiens solare Energieversorgung
In den Hallen 5 und 6 des Bombay Exhibition Centre (BEC) präsentieren seit heute rund 160 Aussteller ihre Produkte und Lösungen aus den Bereichen Photovoltaik (PV), PV-Produktionstechnik, Energiespeicher und Solarthermie. Neu ist in diesem Jahr ein Gemeinschaftsstand des indischen Bundesstaats Madhya Pradesh mit Ständen der Unternehmen Welsun, Sun Edison und Urjaas. Der Bundesstaat steht im Fokus der Aufmerksamkeit, seit er in der letzten Ausschreibungsrunde der nationalen Solarmission (Jawaharlal Nehru National Solar Mission - JNNSM) im Mai dieses Jahres überraschend ein Drittel aller Projekte zugewiesen bekam. Auf dem deutschen Gemeinschaftsstand präsentieren erneut Unternehmen Technologien und Produkte „made in Germany“.

Verleihung des Intersolar AWARD für „Solare Projekte in Indien“
Das Angebot der Aussteller wird durch das Programm auf der Neuheitenbörse in Halle 5, Stand 5.C60 ergänzt. Am Morgen stellen sich dort die Finalisten des Intersolar AWARD für „Solare Projekte in Indien“ vor. Ab 15 Uhr werden dann im Rahmen einer feierlichen Zeremonie die Gewinner bekannt gegeben. Der Preis wird in den Kategorien „Off-grid Solutions“, „Industrial and Commercial Use“ und „Utility-Scale Projects“ verliehen.

Am zweiten Messetag diskutieren Branchenexperten auf der Neuheitenbörse im Rahmen des indisch-deutschen Energie Forums über die aktuelle und zukünftige Entwicklung der nationalen Solarmission Indiens. In zwei weiteren Sessions geht es zudem um Chancen und Herausforderungen beim Aufbau von PV-Produktionskapazitäten in Indien. Am letzten Messetag schließlich stellen Aussteller in Kurzvorträgen ihre neuesten Produktinnovationen vor und beantworten Fragen der Messebesucher.

Quelle: 18. November 2014, www.intersolar.in


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.