Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

WKN AG (opm) - WKN-Windparks Kastorf und Dargies in Betrieb genommen

Schlüsselfertige Übergabe an den Investor KGAL

Die Husumer WKN-Gruppe hat die von ihr entwickelten Windparks Kastorf (Deutschland) und Dargies (Frankreich) nach Inbetriebnahme planmäßig an den Assetmanager KGAL übergeben. Die KGAL hat den Windpark Kastorf in den institutionellen Fonds ESPF 3 und das Projekt Dargies in ein Single Account eingebracht.

Das schleswig-holsteinische Projekt Kastorf im Kreis Herzogtum-Lauenburg besteht aus fünf Windenergieanlagen des Typs Vestas V112 mit jeweils 3,075 Megawatt installierter Leistung. Zwei der Anlagen wurden auf 94 Meter Nabenhöhe, weitere drei auf je 119 Meter Nabenhöhe errichtet. Die erwartete jährliche Stromproduktion des 15,4-Megawatt-Parks beträgt dabei rund 42 Millionen Kilowattstunden. Somit versorgt der von WKN entwickelte Windpark nach nun erfolgter Inbetriebnahme etwa 12.000 schleswig-holsteinische Haushalte mit umweltfreundlichem Strom.

Der französische Windpark Dargies mit 12 Megawatt Gesamtleistung, bestehend aus sechs Anlagen des Typs Enercon E82 mit je 2,0 Megawatt Leistung auf 78 Meter Nabenhöhe, liegt in der Region Picardie im Norden Frankreichs. Die erwartete jährliche Stromproduktion beträgt rund 30 Millionen Kilowattstunden. Der Windpark versorgt nunmehr rund 6.000 französische Haushalte.

KGAL hatte in der Vergangenheit bereits mehrere Windpark-Projekte im In- und Ausland von der WKN AG erworben. Dr. Jürgen Dambrowski, Finanzvorstand der WKN AG: „Die Beständigkeit in der Zusammenarbeit mit KGAL ist für unsere Unternehmensgruppe außerordentlich erfreulich. Ebenso freut uns, dass beide Windparks zügig und planmäßig an den Investor übergeben werden konnten.“

WKN AG
WKN AG projektiert, errichtet und betreibt bereits seit 1990 schlüsselfertige Wind- und Solarparks in Deutschland. Darüber hinaus ist das Unternehmen mit Tochtergesellschaften und Joint-Ventures in zahlreichen Ländern Europas, Südafrika und den USA international vertreten. Bislang initiierte und realisierte WKN AG Projekte mit einer Gesamtleistung von rund 1.200 Megawatt.

Der Hauptsitz der WKN-Unternehmensgruppe ist das Husumer „Haus der Zukunftsenergien“, das sich als innovatives Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energien etabliert hat. Gut 83 Prozent der WKN-Anteile sind im Besitz der PNE WIND AG, Cuxhaven. Rund 17 Prozent werden von privaten und institutionellen Anlegern im Streubesitz gehalten.

KGAL
Die KGAL GmbH & Co. KG mit Sitz in Grünwald bei München initiiert und betreut seit mehr als 46 Jahren langfristige Realkapitalanlagen mit dauerhaften und stabilen Erträgen. Ihr Leistungsspektrum umfasst die Konzeption und das Management von Fonds für institutionelle Investoren sowie Investment-Lösungen für Family Offices. Die Qualität der KGAL Produkte in den zentralen Assetbereichen Immobilien, Flugzeuge und Infrastruktur begründet sich in der Erfahrung der hauseigenen Experten.

Die KGAL Gruppe verwaltet zum 31.12.2013 ein Investitionsvolumen in Höhe von 24,6 Milliarden Euro. Aktuell werden 110.000 Investoren (inkl. Mehrfachzeichnungen) mit Beteiligungen in 133 aktiven geschlossenen Fonds betreut. Die Investoren haben der KGAL für diese Fonds Eigenkapital in Höhe von 6,9 Milliarden Euro anvertraut. In der KGAL Gruppe arbeiten 316 Mitarbeiter (Stand: 31.12.2013).

Quelle: 16. Oktober 2014, www.wkn-ag.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.