Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

KGAL GmbH & Co. KG (opm) - KGAL kauft vier Solarparks mit 20 MW in Frankreich

Die KGAL Gruppe hat das Photovoltaik Projekt METEOR in Frankreich erworben. Es umfasst vier Photovoltaik (PV) Anlagen mit einer Leistung von ca. 20 MW. Damit hat die KGAL Gruppe ihr Solarportfolio 2014 weiter stark ausgebaut und Investitionen in Höhe von über EUR 120 Mio. getätigt. Insgesamt wurden 11 Solarparks in Frankreich, Deutschland und England erworben. Im Bestand der KGAL befinden sich nun über 60 Solarparks mit einer Gesamtleistung von mehr als 350 MW.

Mit dem Kauf des Solarparks METEOR für den institutionellen Fonds Enhanced Sustainable Power Funds 3 (ESPF 3) in Frankreich überschreitet die KGAL Gruppe bei ihren diesjährigen Solarinvestments die Marke von EUR 120 Mio. METEOR leistet 20 MW und wird in zwei Etappen – im September 2014 sowie im Frühjahr 2015 – an das Stromnetz angeschlossen. Drei der vier Anlagen befinden sich in Le Mans und eine bei Toulouse.

Bereits Anfang 2014 hatte die KGAL Gruppe die Parks EQUINOX 2b und EQUINOX 2c/Arsac erworben. Beide Parks liegen in Südfrankreich und leisten zusammen rund 38 MW.

Im Juni hat die KGAL für den ESPF 3 mit der Photovoltaikanlage MARSHFARM das erste Infrastruktur-Investment in Großbritannien getätigt. Der PV-Park bei Bristol leistet rund 14 MW und wurde im Januar 2014 an das Netz angeschlossen.

Der ESPF3 investiert auch in Deutschland. Dort konnten zwei PV-Parks in Brandenburg vertraglich gesichert werden. Einer davon ist bereits fertiggestellt, der zweite muss noch gebaut werden.

„In Europa wird es zunehmend schwieriger, geeignete Investitionsstandorte im Bereich Photovoltaik zu finden. Attraktive Regionen liegen künftig eher im sogenannten Sonnengürtel der Erde, wo die Solarstrahlung am stärksten ist. Die Solarenergie bildet aber weiterhin einen zentralen Investitionsschwerpunkt der KGAL im Bereich der Erneuerbaren Energien. Bis zum Ende des Jahres wollen wir die 1 Gigawatt Marke investierter Solar- und Windkapazität überschreiten“, so Dr. Klaus Wolf, Geschäftsführer der KGAL Investment Management GmbH und verantwortlich für den Bereich Erneuerbare Energien.

Quelle: 29. September 2014, www.kgal.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.