Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (opm) - Statement zu PV-Anlagen auf landwirtschaftlichen Flächen

Zu Äußerungen aus der CDU/CSU-Fraktion bezüglich der Ausschreibung von Photovoltaikanlagen erklärt Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V.:

Die geplante Ausschreibung für Solarparks wird nur dann ein Erfolg, wenn künftig in moderatem Umfang auch wieder landwirtschaftliche Flächen dafür genutzt werden dürfen, Sonnenstrom zu ernten. Die bisherige unsachgerechte Begrenzung auf Konversions- und Verkehrsrandflächen treibt die Kosten für Solarstrom unnötig in die Höhe und dürfte im Rahmen einer Ausschreibung wahrscheinlich in absehbarer Zeit zu einem Mangel an geeigneten Flächen und Wettbewerb führen. Die von der Bundesregierung geplante jährliche Zielgröße von 400 Megawatt wird zu keinem unverhältnismäßigem Flächenentzug wertvoller Ackerböden führen. Betroffen wäre eine landwirtschaftliche Fläche von nicht einmal 800 Hektar. Zum Vergleich: Für den Anbau von Energiepflanzen wurden im letzten Jahr rd. 2 Mio. Hektar Land genutzt. Hinzu kommt, dass Solaranlagen keine Böden versiegeln, im Gegenteil, sie ermöglichen ein hohes Maß an Biodiversität. Der BSW-Solar hat in seiner Stellungnahme deshalb vorgeschlagen, die kommunale Planungshoheit zu stärken und landwirtschaftliche Flächen im geplanten begrenzten Umfang wieder für Solarparks zu öffnen.

Quelle: 29. September 2014, www.solarwirtschaft.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.