Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Senvion SE (opm) - Senvion hat 111 Multi-Megawatt-Turbinen offshore installiert

Die Senvion SE, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft innerhalb der Suzlon Gruppe, dem fünftgrößten Windenergieanlagenhersteller der Welt, hat heute die 111. Offshore-Anlage installiert. Diesen Meilenstein erreichte das Unternehmen mit der neunzehnten Senvion 6.2M126 von 48 geplanten Turbinen, die aktuell im Offshore-Windpark Nordsee Ost installiert werden. Die weiteren 29 Turbinen für Nordsee Ost sind bereits bis auf die Blätter vormontiert, so dass die Installation noch im Herbst beendet werden kann. Dann hat Senvion über 800 Megawatt offshore installierte Leistung ausgeliefert und ist damit das Unternehmen mit den meisten installierten Turbinen der Multi-Megawatt-Klasse weltweit. Mit den 20 an Land installierten Anlagen hat Senvion inzwischen eine Offshore-Flotte mit einer gesamten Betriebslaufzeit von über 350 Jahren – und bietet damit mehr Erfahrung als jeder andere Hersteller.

Andreas Nauen, Vorstandsvorsitzender (CEO) Senvion SE, sagt dazu: „In nur zehn Wochen haben wir es geschafft, 19 Turbinen für Nordsee Ost zu installieren. Das festigt unsere Position als starke Nummer Zwei im Offshore-Markt. Und wir zeigen erneut Pioniergeist: Nicht nur, dass wir mit der Einzelblattmontage offshore ein weiteres Montageverfahren anwenden, wir installieren auch zum ersten Mal unsere eigenen PowerBlades Blätter auf dem Meer.“ 

Senvion hat als erstes Unternehmen eine Anlage der 5-Megawatt-Klasse auf den Markt gebracht, der Prototyp wurde 2004 errichtet. Die Senvion 6.2M126 ist die leistungsstärkste, in Serie produzierte Offshore-Anlage der Welt. Noch dieses Jahr wird Senvion den Prototypen seiner neuesten Offshore-Anlage installieren: Mit der Senvion 6.2M152 setzt das Unternehmen erneut Standards für die wirtschaftliche Gewinnung von Windenergie vor der Küste. Durch den größeren Rotordurchmesser von 152 Metern im Vergleich zur Senvion 6.2M126 mit einem Rotordurchmesser von 126 Metern wird der Energieertrag bei einer Windgeschwindigkeit von 9,5 Metern pro Sekunde um bis zu 20 Prozent erhöht. Die Hallen-Inbetriebnahme des Prototypen wurde bereits erfolgreich abgeschlossen.

Quelle: 24. September 2014, www.senvion.com


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.