Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

WindEnergy Hamburg (opm) - Bundesminister Gabriel eröffnet am Montagabend die internationale Leitmesse WindEnergy Hamburg

64,4 Meter langes Rotorblatt in der Nacht angeliefert

WindEnergy Hamburg – The global on- & offshore expo
Vom 23. bis 26. September 2014 auf dem Gelände der Hamburg Messe

Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie sowie Vize-Kanzler der Bundesrepublik Deutschland, eröffnet am Montagabend, 22. September, die WindEnergy Hamburg. Die internationale Leitmesse der Windenergie-Branche findet vom 23. bis 26. September erstmals in der Metropole statt. Zur Premiere werden mehr als 1200 Aussteller aus aller Welt erwartet, die auf rund 65 000 Quadratmeter Fläche ihre Produkte vorstellen. Seit heute Morgen weist ein 64,4 Meter langes Rotorblatt unübersehbar auf das Branchenevent in der Windhauptstadt Hamburg hin: Das Großexponat des Windenergieanlagen-Herstellers Nordex SE ist eine Weltneuheit.

Am Vorabend der internationalen Leitmesse wird Bundesminister Sigmar Gabriel bei der Eröffnungsfeier im Rathaus der Freien und Hansestadt Hamburg vor 600 hochrangigen internationalen Gästen auf die Bedeutung der Windbranche eingehen. Von Dienstag an wird das Gelände der Hamburg Messe vier Tage lang Treffpunkt für Fachleute der Energiewirtschaft aus der ganzen Welt. Die WindEnergy Hamburg bietet der globalen Industrie die optimale Plattform für Dialog und Präsentation ihrer Neuheiten, innovativen Technologien und Dienstleistungen. Die Leitmesse bildet umfassend die gesamte Wertschöpfungskette ab, Onshore wie Offshore. Insgesamt stellen Firmen aus mehr als 30 Ländern aus. In 18 Nationenpavillons haben sich Branchen-Unternehmen verschiedener Märkte zusammen¬geschlossen, um über ihr Produktportfolio gemeinsam zu informieren.
Die Leitmesse bietet ihren Fachbesuchern zahlreiche Informations- und Networking-Möglichkeiten. Bei Vorträgen, Workshops und Podiumsdiskussionen werden alle aktuellen Themen der Branche beleuchtet. Um Jobchancen, Karriereplanung und Ausbildung geht es beim Recruiting Day der WindEnergy Hamburg, der am Freitag, 26. September, stattfindet.

Weltpremiere auf dem Messegelände
Herausragende Großexponate wie das 64,4 Meter lange Rotorblatt machen während der Messe die Bedeutung der Windenergie „erlebbar“. Der eindrucksvolle Flügel einer N131/3000-Binnenlandturbine wurde in der Nacht nach und durch Hamburg transportiert und auf einen Spezialadapter der TII Group installiert. Mit diesem lässt sich das riesige Rotorblatt in einem Neigungswinkel von bis zu 70 Grad aufrichten, so dass beim Transport durch Orte oder im Gelände Hindernissen besser ausgewichen werden kann. Die Turbine von Nordex SE ist für Standorte mit niedrigen Windgeschwindigkeiten ausgelegt. Mit 3,0 MW installierter Leistung hat sie eine 25 Prozent höhere Nennleistung als ihr Vorgängermodell. Der Durchmesser des Rotors, zu dem das Blatt gehört, beträgt insgesamt 131 Meter. Er überstreicht eine Fläche, die ungefähr so groß ist wie zwei WM-Fußballfelder.

Informationen zur WindEnergy Hamburg
Die WindEnergy Hamburg – The global on- & offshore expo ist vom 23. bis 26. September täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Sie belegt die Hallen A1 sowie B1 bis B7 des Geländes der Hamburg Messe, das im Herzen der Metropole liegt. Informationen zu den Ausstellern, Eintrittspreisen, Online-Tickets, Anreise und Tipps zu Hamburg selbst sind zu finden unter www.windenergyhamburg.com

Die internationale Leitmesse für die On- und Offshore-Windbranche wird alle zwei Jahre auf dem Gelände der Hamburg Messe veranstaltet. Vom 15. bis 18. September 2015 wird darüber hinaus die Windmesse mit Fokus auf den nationalen Markt in Husum stattfinden. Die HUSUM Wind wird ebenfalls im zweijährlichen Turnus gemeinsam ausgerichtet. Mitten im Windpionierland der deutschen Nordseeküste sorgt der traditionsreiche Treffpunkt für den intensiven Austausch der Branche und schafft praxisorientierten Mehrwert.

Quelle: 19. September 2014, windenergyhamburg.com


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.