Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Deutscher Verband Flüssiggas e.V. (opm) - Flüssiggas in der Bio-Variante - Neue Zukunftsperspektiven für nachhaltige Energie

Flüssiggas, so genanntes Liquefied Petrolium Gas (LPG), gibt es nun auch in der Bio-Variante. Die Firma Neste Oil hat am 10. September den Bau einer Anlage in Rotterdam zur Bereitstellung von Biopropan aus nachwachsenden Rohstoffen bekannt gegeben. Die Produktion soll im Oktober 2016 starten und ca. 30.000 bis 40.000 Tonnen pro Jahr umfassen.

"Mit Flüssiggas aus erneuerbaren Rohstoffen steht dem Markt eine neue Option zur Verfügung, den Ausstoß von CO2 weiter zu reduzieren", erklärt Rainer Scharr, Vorsitzender des Deutschen Verbandes Flüssiggas. Biopropan entspricht den gängigen Normen für herkömmliches Flüssiggas und kann als Kraftstoff oder aber auch als Heizgas eingesetzt werden. "Gerade mit Blick auf die Klimaziele der Bundesregierung ist das CO2-Minderungspotenzial des Energieträgers Flüssiggas in der Bio-Variante besonders wertvoll", so Scharr weiter. Bereits herkömmliches Flüssiggas verbrenne CO2-reduziert und nahezu schadstofffrei. Durch Biopropan könne der CO2-Ausstoß auf bis zu 50 Prozent im Vergleich zu herkömmlichem Flüssiggas reduziert werden. Im Verkehrssektor gäbe es bei einer Beimischung von zehn Prozent Biopropan zu Autogas die Möglichkeit, die CO2-Emissionen um weitere fünf Prozent zu senken. Damit würden Autogas-Fahrzeuge im Vergleich zu benzinbetriebenen Fahrzeugen ca. 20 Prozent weniger CO2 ausstoßen. Energieträger Flüssiggas: Flüssiggas (LPG) besteht aus Propan, Butan und deren Gemischen und wird unter geringem Druck verflüssigt. Der Energieträger verbrennt nahezu schadstofffrei und wird als Kraftstoff, für Heiz- und Kühlzwecke, als Prozesswärme in der Industrie und im Freizeitbereich eingesetzt.

Quelle: 11. September 2014, dvfg.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.