Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Aus dem greenValue Newsletter - Strom aus Offshore Windkraftanlagen in Deutschland

Die Nutzung von Offshore-Windenergie steigt. Von Januar bis Juni 2014 wurden 30 Offshore-Windanlagen mit insgesamt 108 MW ans deutsche Stromnetz angeschlossen. Im gleichen Zeitraum wurden weitere 126 Anlagen mit zusammen 542,7 MW errichtet und 158 Fundamente installiert. Die deutsche Windguard trug diese Zahlen im Auftrag des Verbandes VDMA Power Systems und des Bundesverbandes Windenergie zusammen. In Deutschland sind nun insgesamt 146 Anlagen mit 628,3 MW am Netz. Es wird damit gerechnet, dass 2014 eine Leistung von 1.000 MW neu ans Netz geht. 2015 werden 1.500 MW erwartet. Zielsetzung des Bundesregierung sind 6.500 MW bis 2020. Bis 2030 sollen in der Nord- und Ostsee 25 GW Offshore-Windleistung installiert werden. Der größte Anteil der Windenergieanlagen befindet sich in der Nordsee. Bis 30. Juni 2014 waren dort Anlagen mit 577,5 MW am Netz. In der Ostsee waren es 50,8 MW. Im Bereich der erneuerbaren Energien hatte die Offshore-Windenergie 2012 einen Anteil von 0,5 % (0,68 TWh) in der Strombereitstellung. 2013 waren es bereits 0,9 %.

Quelle: greenValue Newsletter für Investoren / Ausgabe August 2014.