Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

UDI Beratungsgesellschaft mbH (opm) - Wo arbeitet unser Geld sinnvoll, sicher und nachhaltig?

Die Messe Grünes Geld in Hamburg präsentiert die ganze Fülle nachhaltiger Kapitalanlagen. Ob Solar-, Wind- oder andere Erneuerbare-Energie-Fonds, Festzinsanlagen, Sparbriefe oder auch nachhaltige Aktienfonds, die dargebotene Produktpalette umfasst alles, was den grünen Kapitalmarkt ausmacht. In diesem Jahr dreht sich die Vortragsreihe der Fachleute und Politiker vor allem um Sicherheit, Nachhaltigkeit und Verantwortung.

Natürlich wünscht sich der Anleger, dass eine Geldanlage hohe Renditen, 100%-ige Sicherheit und ständige Verfügbarkeit bietet und vielleicht ganz nebenbei auch noch Sinn macht. Es ist aber illusorisch zu glauben, dass ein Finanzprodukt alle Anlegerwünsche in sich vereinen könnte. Dies gilt natürlich nicht nur für den grünen Kapitalmarkt. Wer eine hohe Rendite haben möchte, muss Abstriche bei der Sicherheit und der Verfügbarkeit machen. Wer dagegen sein Geld ständig verfügbar braucht und großen Wert auf Sicherheit legt, der muss sich mit niedrigeren Zinsen begnügen. „Es ist gar nicht so einfach für den Anleger abzuwägen, was ihm wichtiger ist“, so UDI-Geschäftsführer Georg Hetz, der als Finanzdienstleister zu den Pionieren für grünes Geld zählt und bereits seit 16 Jahren im Bereich ökologischer und nachhaltiger Kapitalanlagen tätig ist. „Und oft ist es eine weitere Hürde, sich einen Überblick zu verschaffen. Es wundert mich nicht, dass bei dem momentan niedrigen Zinsniveau und der hohen Inflation so mancher Privatanleger Tag für Tag Geld verliert. Wir favorisieren auch aus diesem Grunde Sachwertanlagen. Natürlich muss sich der Anleger damit etwas intensiver beschäftigen, um für sich die richtige Anlageentscheidung zu treffen. Aber – es lohnt sich!“

Vor diesem Hintergrund erscheint die Messe „Grünes Geld“ am 06. September in Hamburg wichtiger denn je. Sie liefert die Antworten und individuelle Beratung rund um grüne Anlagestrategien. „Ob Windräder, Solar- und Biogasanlagen oder auch energieeffiziente Immobilien, vorrangiges Ziel unserer Geldanlagen ist: Werte zu schaffen und Werte zu erhalten“, erklärt UDI-Geschäftsführer Dieter Heck, der in seinem Vortrag auf der Messe speziell auf das Thema Sachwerte und erneuerbare Energien eingeht.

Der Eintritt zur Messe sowie der Besuch der Vorträge sind kostenfrei. Weitere Infos zu UDI finden Sie unter: www.udi.de

Kurzportrait der UDI-Gruppe
1998 gegründet, gehört UDI schon seit vielen Jahren zu Deutschlands Marktführern im Bereich ökologischer Kapitalanlagen. Geschäftsführer Georg Hetz ist ausgebildeter Banker und blickt auf langjährige Erfahrungen in Consulting, Marketing und Vertrieb zurück.

Dem Wissen der 47 Mitarbeiter des UDI-Teams und der Qualität der Beteiligungsangebote vertrauen bereits über 14.200 Anleger. UDI unterhält keinen teuren Außendienst, sondern betreut die Kunden bundesweit im Direktvertrieb schnell und effektiv. Das bis dato vermittelte Eigenkapital von über 340 Mio. Euro ermöglichte zusammen mit dem Fremdkapital den Bau von 363 Windkraftanlagen, 45 Biogasanlagen sowie 67 Solarprojekten. Mit dem jährlich erzeugten Ökostrom können schon über 1,5 Millionen Menschen mit umweltfreundlicher Energie versorgt werden. Der Umwelt werden dadurch rechnerisch jedes Jahr rund 1,5 Millionen Tonnen Kohlendioxid erspart.

Seit der Gründung der UDI-Gruppe hat sie sich vom Vertrieb für die Einwerbung von Eigenkapital für Windparks zu einer renommierten Anbieterin für Windkraft-, Solar- und Biogaskraftwerke entwickelt. Von der Projektentwicklung und Konzeption über die Vermittlung von ökologischen Geldanlagen an Privatinvestoren, verfügt die UDI über langjährige Erfahrung und Kompetenz. Auch auf dem Gebiet der Festzinsanlagen ist die Gruppe seit mehreren Jahren erfolgreich tätig. Die ab 2007 bis heute emittierten verzinslichen Vermögensanlagen waren bei den Kunden begehrt und zahlen bis heute die vereinbarten Zinsen und Rückzahlungen planmäßig aus.

Quelle: 21. August 2014, www.udi.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.