Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

OSTWIND AG (opm) - Grüner Strom aus Oldřišov - neue Impulse für die Region

Mit dem offiziellen Spatenstich geht der Bau des Windparks Oldrišov in seine entscheidende Phase

Endspurt für die Errichtung des neuen Windparks Oldrišov im tschechischen Bezirk Opava! Die dortige Windenergieanlage vom Typ Vestas V90 ist das erste Vorhaben der MBO GmbH, eines zukunftsweisenden Zusammenschlusses der Familienunternehmen Max Bögl und OSTWIND, beide schon seit mehreren Jahren mit eigenen Vertretungen in Tschechien aktiv.

Mit dem feierlichen Spatenstich für das Windprojekt in Oldrišov soll – unter Beteiligung der Gemeindeleitung - gleichzeitig ein sichtbares Zeichen für eine regenerative Energiezukunft und neue Wertschöpfungspotenziale in der mährisch-schlesischen Region gesetzt werden. Denn Planung und Realisierung erfolgten von Beginn an in enger Abstimmung mit den Beteiligten vor Ort, also mit Gemeindeleitung, GrundstückseigentümerInnen und weiteren lokalen Akteuren. "Ohne die große Unterstützung durch die Gemeinde wäre dieses Vorhaben nicht möglich gewesen", betonte der für die Planung zuständige Geschäftsführer der OSTWIND CZ, Martin Vojacek, anlässlich des kleinen Festaktes und dankte den politisch Verantwortlichen für den engen Schulterschluss.

Ein wichtiges Anliegen der bauausführenden MBO war es auch, dass bevorzugt Firmen aus der Region mit der Bauausführung beauftragt wurden. Zum Einsatz kommt dabei  modernste Technologie des Weltmarktführers Vestas, der Teile seiner Windkraftanlagen ebenfalls in Tschechien produziert und dadurch nachhaltige Arbeitsplätze schafft.

Das neue Windprojekt der MBO GmbH startet im richtigen Moment! Denn zeitgleich mit dem Bau der neuen Windkraftanlage deutet sich bei der tschechischen Regierung ein Kurswechsel in der Energiepolitik an. Dies geht aus den Ende Juni veröffentlichten Entwürfen des Industrieministeriums für ein neues staatliches Energieprogramm hervor. Demnach wird die Stromproduktion aus Kohle zurückgefahren und der Atomausbau hinauszögert. "Das könnte den erneuerbaren Energien in CZ wieder mehr Chancen eröffnen", hofft Martin Vojacek. "Darunter ist die Windkraft die kostengünstigste und flächeneffizienteste Energiequelle mit den größten Ausbaupotenzialen – auch in der Tschechischen Republik", zeigte sich der OSTWIND-Geschäftsführer überzeugt.

Quelle: 13. August 2014, www.ostwind.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.