Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

GE Distributed Power (opm) - GE liefert 9,5-MW-Jenbacher-Gasmotor nach Hamburg

- Der neue J920 FleXtra wird Herzstück einer Kraft-Wärme-Kopplungsanlage von E.ON Hanse Wärme
- Zuverlässige Stromversorgung für 21.500 Hamburger Haushalte
- Der größte Gasmotor aus Jenbach punktet mit hoher Flexibilität sowie weltweitem Spitzenwert beim Wirkungsgrad

Der größte Gasmotor, der in Jenbach hergestellt wird, wird zum Herzstück einer in Bau befindlichen Kraft-Wärme-Kopplungsanlage (KWK) in Norddeutschland. Diese Woche wurde der J920 FleXtra nach Stapelfeld bei Hamburg geliefert. Errichtet wird die Anlage durch E.ON Hanse Wärme, die damit die bewährte Zusammenarbeit mit Jenbacher Gasmotoren von GE auch bei diesem Projekt fortsetzt. Der neue J920 FleXtra wird mit einer elektrischen Leistung von 9,5 MW in einem Jahr über 76 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen. Das reicht aus, um über 21.500 Haushalte zu versorgen. Zudem wird die Kraft-Wärme-Kopplungsanlage 80 Millionen Kilowattstunden Wärme produzieren, die in das bestehende Wärmenetz eingespeist wird.

Der Gasmotor aus Jenbach erreicht in seiner Leistungsklasse mit einem elektrischen Wirkungsgrad von bis zu 49 Prozent weltweit einen Spitzenwert. Durch das innovative Kraft-Wärme-Kopplungskonzept erzielt die gesamte KWK-Anlage sogar einen Wirkungsgrad von rund 95 Prozent. Der J920 FleXtra ist trotz seiner Leistungsstärke nicht nur äußerst zuverlässig, sondern auch sehr flexibel: In nur fünf Minuten ist seine volle Leistung verfügbar. Dadurch kann der Gasmotor volatile erneuerbare Stromquellen wie Wind oder Sonne ideal ergänzen und die Stabilität des Stromnetzes erhöhen.

„Dezentrale Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen spielen für die Energiewende eine wesentliche Rolle, da sie am Ort des Verbrauchs sehr effizient Energie gewinnen“, sagt Karl Wetzlmayer, General Manager des Bereichs Gasmotoren von GE Distributed Power. „Gasmotoren wie der J920 FleXtra bieten die für dezentrale Energieversorgung nötige Flexibilität und Zuverlässigkeit. Wir freuen uns, dass sich E.ON Hanse Wärme bei ihrem größten Gasmotorenprojekt neuerlich für eine Zusammenarbeit mit Jenbacher Gasmotoren von GE entschieden hat.“

Quelle: 30. Juli 2014, www.genewscenter.com


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.