Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

UmweltBank AG (opm) - UmweltBank bietet Projekt-Anleihe "Enerparc Solarpark Walddrehna" an

Auf einem ehemaligen Militärgelände in der brandenburgischen Gemeinde Heideblick hat die Enerparc AG im Jahr 2012 einen der größten Solarparks Deutschlands errichtet. Mit einer Gesamtleistung von rund 52 MWp wird hier seither emissonsfreier Strom für rund 15.000 Haushalte erzeugt. Die UmweltBank bietet ihren Kunden die Möglichkeit, sich mit einer Projekt-Anleihe an der Refinanzierung des Solarparks zu beteiligen.

Solarstrom aus Brandenburg
Der Solarpark Walddrehna liegt in der Niederlausitz im südlichen Brandenburg, einer der sonnenreichsten Regionen Deutschlands. Dort scheint mit rund 1.700 Stunden pro Jahr überdurchschnittlich lange die Sonne. Günstige Bedingungen also, um Solarstrom zu gewinnen.

Von der Kaserne zum Solarpark
Der Solarpark wurde auf einem 70 Hektar großen ehemaligen Militärgelände der Nationalen Volksarmee errichtet. Das zuvor jahrelang brach liegende Militärgelände galt als "Konversionsfläche". Das sind Flächen, deren ökologischer Wert infolge der vorherigen Nutzung schwerwiegend beeinträchtigt ist. Solarparks auf solchen Arealen werden mit höheren Einspeisevergütungen entlohnt. Aus gutem Grund: Altlasten wie verrostete Munition oder massive Anlagen und Gebäude aus Stahlbeton mussten zunächst aufwendig abgebaut und fachgerecht entsorgt werden. Allein für den Abbau des alten Kasernenkinos mussten die Bagger sechs Wochen lang zwei Meter dicke Stahlbetonwände abreißen. Entsprechend beträgt die bis zum Jahr 2032 gesetzlich festgeschriebene Einspeisevergütung 18,76 Cent je Kilowattstunde.

Verwendete Technik
Für den Solarpark Walddrehna wurden je zwei Modultypen der Hersteller Trina Solar Ltd. und LDK Solar Ltd. aus polykristallinen Solarzellen verwendet.

Der erzeugte Gleichstrom wird mithilfe von Wechselrichtern der Hersteller SMA und REFUsol in netzkonformen Wechselstrom umgewandelt und in das örtliche Stromnetz eingespeist.

Projekt-Anleihe
Der Solarpark ist in vier Teilabschnitte eingeteilt, die jeweils von einer separaten Projektgesellschaft betrieben werden. Die Emittentin der Anleihe hat diese vier Betreibergesellschaften und damit mittelbar den kompletten Solarpark erworben.

Die Emittentin gehört zum Umfeld der Enerparc-Gruppe. Diese baut und betreibt in Europa, den USA und Asien Solarparks. Seit Unternehmensgründung 2009 konnte die Enerparc-Gruppe bislang insgesamt rund 1.000 Megawatt Solarstromleistung realisieren.

Der Erlös aus der Emission der Projekt-Anleihe dient der Refinanzierung des Kaufs des Solarparks sowie der Deckung der Emissionskosten. Das Gesamtvolumen der Anleihe beträgt 16,6 Mio. Euro und ist in 33.200 Teilschuldverschreibungen zu je 500,- Euro eingeteilt. Die UmweltBank bietet ihren Kunden diese Teilschuldverschreibungen exlusiv zum Kauf an. Der Mindestanlagebetrag liegt bei 2.500,- Euro nominal.

Produkteigenschaften

Die angebotene Projekt-Anleihe mit der WKN: A11 QQB / ISIN: DE000A11QQB2 ist als festverzinsliches Wertpapier wie folgt ausgestattet:

Nominalzins / Laufzeit: Die Projekt-Anleihe hat eine feste Verzinsung von 4,75 % p.a. bis zum 31.12.2024. Die Zinszahlungen erfolgen jeweils am 31. Januar des Folgejahres.

Rückzahlungstermin: 31.01.2025 zum Nennbetrag

Verkaufskurs: 100,70 % (Stand: 21.07.2014), jeweils aktuelle Kurse im Internet unterhttp://www.umweltbank.de/enerparc

Rendite: 4,50 % p.a., sofern die Anleihe bis zur Rückzahlung im UmweltPlus-Depot gehalten wird.

Kosten / Vergütung: Beim Erwerb: 1,00 % vom Kurswert. Im Bestand: Verwahrung im UmweltPlus-Depot bis auf Weiteres kostenfrei. Bei Veräußerung: Während der Laufzeit 1,00 % vom Kurswert. Rückzahlung zum 31.01.2025 kostenfrei.

Mindestbetrag: 2.500,- Euro, höhere Beträge müssen durch 500 teilbar sein.

Verfügbarkeit: Die UmweltBank beabsichtigt während der gesamten Laufzeit der Anleihe einen Telefonhandel für die Teilschuldverschreibungen anzubieten. Die UmweltBank nimmt eine vermittelnde Funktion zwischen Käufer und Verkäufer ein. Insofern ist die Handelbarkeit eingeschränkt.

Chancen-/Risiko-Profil: Den gegenüber Spareinlagen höheren Ertragserwartungen der Projekt-Anleihe stehen auch entsprechend höhere Risiken gegenüber. Insbesondere können bei einer negativen Entwicklung der wirtschaftlichen Situation der Emittentin - etwa infolge technischer Schäden an den Photovoltaikanlagen oder zu geringer Sonneneinstrahlung - die Zins- und Rückzahlungen aus der Anleihe gefährdet sein. Im Fall einer Insolvenz der Emittentin ist mit Verlusten zu rechnen, bei besonders ungünstigem Verlauf bis zum Totalverlust. Die Handelbarkeit während der Laufzeit und der Kurs sind von der Nachfrage abhängig und nicht garantiert.

Risikoklasse: 3 von 5. Höheren Ertragserwartungen stehen höhere Risiken gegenüber; Totalverlust weniger wahrscheinlich.

Sämtliche Risiken sind im Wertpapierprospekt, der die Basis Ihrer Entscheidung bildet, ausführlich dargestellt. Den Wertpapierprospekt finden Sie unter http://www.umweltbank.de/pdf/projekt-anleihe_enerparc_2014.pdf

Quelle: 21. Juli 2014, www.umweltbank.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.