Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

IBC SOLAR AG (opm) - Systemspieler: Neues Solarmodul „Made in Germany“ im Team von IBC SOLAR

Die IBC SOLAR AG, eines der weltweit führenden Systemhäuser für Photovoltaik (PV), erweitert ihre Modulserie IBC PremiumLine um das polykristalline Solarmodul IBC PolySol GX in den Leistungsklassen 250 bis 260 Wp. Der neueste Teamzugang wird in Deutschland gefertigt und ist zusammen mit den bewährten Montagesystemen von IBC SOLAR ein echter Systemspieler in Sachen Wirtschaftlichkeit.

Die Module der Reihe IBC PolySol GX überzeugen neben dem Prädikat „Made in Germany“ vor allem durch ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis und dem hervorragenden Modulwirkungsgrad von bis zu 15,9 Prozent. Durch das antireflexionsbeschichtete Solarglas fangen sie noch mehr Licht ein und glänzen in jeder Aufstellung durch besondere Ertragsstärke. Hohe mechanische Belastbarkeit zeichnet das IBC PolySol GX ebenfalls aus  – dabei ist der solare Profi mit einer Größe von 1654 x 989 mm und einem Gewicht von nur 18,2 kg trotzdem leicht und handlich.

In der Montage ist der Mannschaftsneuling flexibel einsetzbar und kann sowohl horizontal als auch vertikal verbaut werden. Sein Format ermöglicht eine optimale Flächenausnutzung und macht ihn insbesondere für den Einsatz in Solarsystemen für Einfamilienhaushalte und Carports interessant. In Verbindung mit einem Kurzschienen-Montagesystem für Trapezblechdächer spielt das IBC PolySol GX seine Stärken voll aus. In Kombination mit einem Kurzschienensystem wie IBC TopFix 200 Trapezsystem Eco lässt sich das Modul besonders schnell und mit wenig Materialaufwand montieren – das spart Zeit und Geld.

Leistung, Effizienz und Zuverlässigkeit zeichnen die neuen deutschen Module der IBC PremiumLine aus. Wie alle Module von IBC SOLAR wurde auch das IBC PolySol GX im eigenen Qualitätslabor des Unternehmens ausführlichen Leistungstests unterzogen, bevor es Einzug in das Produktportfolio des PV-Spezialisten halten durfte. Dazu gehören Dauerbelastungstests in der Klimakammer(inklusive Eistonnenanalyse) ebenso wie Untersuchungen mit Flasher und darin integrierter Elektrolumineszenzmessung. Darüber hinaus zertifiziert IBC SOLAR Hersteller von Solarmodulen nach einem umfassenden Kriterienkatalog. Zudem werden alle Produkte bereits beim Wareneingang nach einem an die DIN ISO 2859-1 angelehnten Prozess überprüft, um die dauerhafte Spielstärke des Kaders sicherzustellen.

Quelle: 08. Juli 2014, www.ibc-solar.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.