Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Explosive Mischung

Den ganzen Artikel lesen Sie in Fonds & Co. / Ausgabe 1 / 2006

Vor gut fünf Jahren schossen Sie wie Pilze aus dem Boden. Windkraftanlagen, Solarstromfabriken und Biogasanlagen haben sich dank steuerlicher Abschreibungsmöglichkeiten und gesetzlich geregelter Einspeisevergütungen zu einer gefragten und steuersparenden Kapitalanlage entwickelt.

Mit dem Wegfall der Verlusverrechnung brechen für Energiefonds schwere Zeiten an. Die Rendite neuer Projekte würde bei gleichen Investitionskosten um ein bis zwei Prozent fallen. Um also weiterhin attraktive Fonds zu konzipieren, müssen die Investitionskosten und laufenden Kosten sinken. Nur so kann es gelingen, den steuerlichen Nachteil auszugleichen.

Quelle: Fonds & Co. 1 / 2006 , erhältlich im Zeitschriftenhandel