Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Stadtwerke Konstanz GmbH (opm) - Stadtwerke und WOBAK eröffnen neue Stromtankstelle

Das Tankstellennetz für Elektroautos in Konstanz wächst weiter: Am Dienstag, 17. Juni, eröffneten Oberbürgermeister Uli Burchardt, Ulrich Eppler, Prokurist der Städtischen Wohnungsbaugesellschaft mbH Konstanz (WOBAK) und Stadtwerke-Geschäftsführer Kuno Werner eine neue Stromtankstelle im WOBAK-Parkhaus am Benediktinerplatz. Geplant und realisiert wurde die Tankstelle gemeinsam von der WOBAK und den Stadtwerken Konstanz: „Wir haben schon seit Längerem die Möglichkeiten für eine neue Stromtankstelle geprüft. Gemeinsam mit den Stadtwerken konnten wir das Projekt realisieren", sagt Ulrich Eppler. Oberbürgermeister Uli Burchardt lobte die gelungene Zusammenarbeit: „Mit der neuen Stromtankstelle wird ein weiterer wichtiger Beitrag zum Thema umweltfreundliche Mobilität in Konstanz geleistet."

Der Standort am Benediktinerplatz ist zentral gelegen und stellt auch eine Bereicherung für die anderen Einrichtungen am Platz dar. „Wir haben letztes Jahr schon zwei Stromtankstellen, im Parkhaus Altstadt sowie auf dem Festlandparkplatz der Insel Mainau, eröffnet. Mit der Tankstelle im WOBAK-Parkhaus am Benediktinerplatz bringen wir den Ausbau des Tankstellennetzes weiter voran", sagt Kuno Werner.

Wie bei den anderen Stromtankstellen der Stadtwerke Konstanz wird auch hier Ökostrom getankt, der mit dem „Grüner Strom Label" in Gold zertifiziert ist. Dabei handelt es sich um ein Gütesiegel, das von Umweltorganisationen und verschiedenen Verbraucherorganisationen getragen wird. Es wird nur an Produkte vergeben, die Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien bereitstellen. Die Stadtwerke Konstanz stellen den Strom für die Zapfsäule zunächst kostenlos zur Verfügung. Gegenüber den anderen Tankstellen hat die Tankstelle am Benediktinerplatz eine Besonderheit: Bei einer der zwei Steckdosen handelt es sich um eine „Ubitricity"-Steckdose. Dahinter verbirgt sich eine neue Ladeinfrastruktur, die derzeit als Alternative zu herkömmlichen Ladesäulen mit einem Pilotprojekt im Landkreis Konstanz erprobt wird: Das System erprobt die Stromabrechnung für Tankvorgänge nach dem Muster einer Mobiltelefonrechnung, was den Aufwand, der für eine Einzelabrechnung entstehen würde, wesentlich reduzieren soll.

Quelle: 17. Juni 2014, stadtwerke.konstanz.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.